Direkt zum Inhalt

„Diesel nicht verteufeln“

16.03.2017

Im Interview mit der „Kronenzeitung“ (15. März 2017) bricht Importeurssprecher Günther Kerle eine Lanze für den Individualverkehr, kritisiert heftig die Grünen und relativiert den Anteil von Diesel-Pkw an der Feinstaubbelastung.

Mit den Euro-Abgasklassen sei ein effizientes System zur Schadstoffreduktion geschaffen worden. Der neue Messzyklus WLTP werde zudem für „mehr Objektivität“ sorgen. Der Individualverkehr sei nur zu einem geringen Teil für die Schadstoffe verantwortlich. Den Grünen wirft Kerle vor, dass diese den Österreichern „die Freude am Autofahren“ nehmen wollen würden. In puncto Elektromobilität kritisiert er die sogenannten Umweltschützer. „Ich kann nicht gegen jedes Kraftwerk sein und dann 100 Prozent Öko-Energie verlangen. Der Strom für E-Autos muss ja auch von irgendwo herkommen.“

Autor:
Redaktion KFZ Wirtschaft
Werbung

Weiterführende Themen

Günther Kerle, Sprecher der Automobilimporteure
Aktuelles
28.07.2016

„Die Autofahrer sind schon jetzt die am stärksten steuerlich belastete Gruppe in Österreich – eine weitere Belastung wäre fatal“, so der Sprecher der österreichischen Automobilimporteure Günther ...

Günther Kerle war seit 1983 für Mazda Österreich  tätig und von 2006 bis 2016 Geschäftsführer. Jetzt ist er Sprecher der Automobilimporteure.
Aktuelles
19.06.2016

Im Interview mit der KFZ Wirtschaft skizziert der neue Importeurssprecher Günther Kerle die Herausforderungen für die Interessenvertretung. Die Wichtigste: Den Finanzminister einbremsen, über die ...

„Synthetische Kraftstoffe wie GTL und BTL haben mehr Charme als ­Diesel aus fossilen Quellen.“
Aktuelles
10.11.2015

Technisch sei es kein Problem, die Abgaslimits für Dieselfahrzeuge einzuhalten, sagt Bernhard Geringer, Vorstand des Institutes für Fahrzeugantriebe an der TU Wien. Aus seiner Sicht könnten die ...

Aktuelles
09.04.2015

Eurotax hat Trends und Tendenzen des Automobilmarkts 2014 unter die Lupe genommen. Im Gespräch mit der KFZ Wirtschaft erklärt Roland Strilka, wie die einzelnen Entwicklungen zu bewerten sind.

Aktuelles
08.10.2014

Auf der Tagung „Motor und Umwelt“ stellte AVL List ein neues Messgerät vor, das die Emissionen eines Autos im Fahrbetrieb exakt erfasst. Ab 2017 wird die neue Messmethode für alle Hersteller zur ...

Werbung