Direkt zum Inhalt

Arge 2Rad macht gegen Tiroler Fahrverbote mobil

10.06.2020

Der Dachverband der österreichsichen Zweiradimporteure und Zweiradindustrie stellt neue Kampagne gegen die Tiroler Fahrverbote für Motorräder vor.

Seit heute gelten in Tirol erstmals lautstärkenabhängige Fahrverbote für Motorräder. Fahrzeuge, die laut Zulassung ein Standgeräusch von über 95 dB eingetragen haben, dürfen auf gewissen Tiroler Strecken nicht mehr fahren. Ziel-, Quell- und Anrainer-Verkehr eingeschlossen. Die Verordnung ist für viele Motorradfahrer unverständlich und es gibt bereits Petitionen gegen die neue Verordnung. Die Arge 2Rad, der heimische Dachverband der Zweiradindustrie und Zweiradimporteure, startet ab 12. Juni mit einer TV-Kampagne, um das Thema "Repektvolles Nutzungsverhalten seines Motorrades" aufzugreifen. 270 mal wird der Spot österreichweit ausgestrahlt. Zusätzlich wird es auch eine groß angelegte Social Media-Kampagne geben und eine Kooperation mit der Riser App, eine der bekanntesten Motorrad-Apps im deutschsprachigen Raum. 

Hubert Trunkenpolz, Obmann der Arge 2Rad, hat sich bereits an die Tiroler Landeshauptmann-Stellvertreterin Ingrid Felipe gewandt, um Bedenken gegen die Verordnung zu bekunden. Man unterstütze zu 100 Prozent die Lärmreduzierung für die Anrainer, aber man sei auch davon überzeugt, dass das 95-dB-Standgeräusch-Limit nicht zum Ziel der Lärmentlassung führe. Effektiv wäre eine Messung der Lärmemissionsüberschreitungen samt Herausziehen derer, die die gesetzlichen Rahmenbedingungen nicht einhalten würden. 

Details auf www.arge2rad.at

 

Werbung

Weiterführende Themen

Ferdinand Fischer eröffnet die Jahrestagung der Zweiradhändler in Mondsee.
Aktuelles
12.03.2020

Vor zwei Tagen trafen sich die Zweiradhändler Österreichs zu ihrer Jahrestagung in Mondsee. Ein dichtes Vortragsprogramm sollte Mut machen. Tatäschlich fehlt es aber nicht an Mut, sondern an ...

Aktuelles
12.03.2020

In Zusammenhang mit der Verlängerung der Begutachtungsfristen für die Fahrzeuge der Klasse L darf das Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie zur ...

Bundesinnungsmeister Josef Harb
Aktuelles
19.02.2020

Eine wesentliche Änderung ist die Umstellung des Begutachtungsintervalls für die periodische Fahrzeugüberprüfung von Zweirädern der Fahrzeugklasse L. Das bisherige Überprüfungs-Intervall von 1-1-1 ...

Aktuelles
23.01.2020

Für Zweiräder gilt ein neues §57a-Begutachtungsintervall - auch rückwirkend.

Hannes Brandacher (Betriebsleitung Jenbach), Werner Konrad (Betriebsleiter Innsbruck), Dorothea und Edi Linser (GF). (v.l.)
Aktuelles
15.01.2020

Auto-Linser ist neuer Kia-Partner in Innsbruck und in Buch bei Jenbach. 

Werbung