Direkt zum Inhalt
Fahrzeugübergabe an die Berufsschule Wels.

Ausbildung: Havarie als Lernobjekt

19.09.2018

Die Berufsschule Wels bekommt einen havarierten Toyota Prius Hybrid gespendet, um die Lehrlinge am kaltverformten Objekt praxisbezogen ausbilden zu können.

Die fachmännische Reparatur von Unfallfahrzeugen zählt zu den Hauptaufgaben der Karosseriebautechniker. „So gesehen können Lehrlinge eigentlich mit einem intakten Fahrzeug im Berufsschulunterricht wenig anfangen“, begründet der Bundesinnungsmeister und oberösterreichische Berufsgruppensprecher der Karosseriebautechniker, Erik Paul Papinski, warum die Branchenvertretung jetzt den Karosseriebautechniker-Lehrlingen einen havarierten Toyota Prius Hybrid ins Klassenzimmer gestellt hat.

Gemeinsam mit Spartenobmann-Stellvertreterin Gerda Kainberger, dem Landesinnungsmeister der oberösterreichischen Fahrzeugtechniker, Jörg Silbergasser, dem Bildungsreferenten der heimischen Karosseriebautechniker, Erwin Aichberger, und dem Welser Bürgermeister Andreas Rabl übergab er den nahezu neuen „Unterrichtsgegenstand“ mit gerade einmal 300 Kilometern am Tacho an den Direktor der Berufsschule Wels 1, Walter Mitterschiffthaler, und seine Schützlinge. 

Um das Fahrzeug praxisgerecht und perfekt wieder instandsetzen zu können, bekamen die Karosseriebautechniker-Lehrlinge auch ein wichtiges Tool mitgeliefert: ein Autel MaxiSys MS906TS Diagnose- und Kalibriersystem. Papinski ist die professionelle Ausbildung zu qualifizierten Fachkräften besonders wichtig. Dazu gehört ein Berufsschulunterricht mit größtmöglichem Praxisbezug.

Original erschienen am 19.09.2018: Automotive.
Werbung

Weiterführende Themen

Die Obfrau der Bundessparte Gewerbe und Handwerk, Renate Scheichelbauer-Schuster nimmt Stellung zur Konjunktur, Gewerbe und Handwerk.
Aktuelles
09.07.2015

Die Konjunktur macht sich bei heimischen Gewerbe- und Handwerksbetrieben negativ bemerkbar. Nach dem schwachem Jahresbeginn 2015 brächte auch das zweite Quartal keine Erholung. Für das laufende ...

Michaela Strasser-Frey (GF Autohaus Frey), Kurt Perner (Direktor BS Salzburg), Alexandra Haitzmann (BS-Direktorstellvertreterin), Thomas König (Referatsleiter Landesschulrat), Gerald Stöllinger (BMW Austria) (v.l.)
Aktuelles
30.06.2015

Die BMW Group Austria und das Salzburger Autohaus Frey spendeten der Berufsschule Salzburg ein brandneues BMW 428i Cabrio in Topausstattung.

Michael Prömmer (2. Platz Kfz), Felix Kirschenhofer (1. Platz Kfz), Moritz Nagl (3. Platz Kfz) (v.l.).
Aktuelles
30.06.2015

Der Sieger des Landeslehrlingswettbewerbes der Kfz-Techniker in Niederösterreich heißt Felix Kirschenhofer. Sein Ausbildungsbetrieb ist das Autohaus Waldviertel Horn.

Aktuelles
13.11.2014

Das Image der Lehre gehört aufgewertet. Wer kann die Jugend besser ansprechen als die Jugend selbst? Die KFZ Wirtschaft veranstaltet daher folgenden Ideenwettbewerb:

Aktuelles
12.11.2014

Da die Nachfrage nach Hybrid- und Elektroautos steigt, müssen sich auch die Werkstätten mit der neuen Technik vertraut machen. Die Siegfried Marcus Berufsschule, der ÖAMTC und die Evalus GmbH für ...

Werbung