Direkt zum Inhalt
Fahrzeugübergabe an die Berufsschule Wels.

Ausbildung: Havarie als Lernobjekt

19.09.2018

Die Berufsschule Wels bekommt einen havarierten Toyota Prius Hybrid gespendet, um die Lehrlinge am kaltverformten Objekt praxisbezogen ausbilden zu können.

Die fachmännische Reparatur von Unfallfahrzeugen zählt zu den Hauptaufgaben der Karosseriebautechniker. „So gesehen können Lehrlinge eigentlich mit einem intakten Fahrzeug im Berufsschulunterricht wenig anfangen“, begründet der Bundesinnungsmeister und oberösterreichische Berufsgruppensprecher der Karosseriebautechniker, Erik Paul Papinski, warum die Branchenvertretung jetzt den Karosseriebautechniker-Lehrlingen einen havarierten Toyota Prius Hybrid ins Klassenzimmer gestellt hat.

Gemeinsam mit Spartenobmann-Stellvertreterin Gerda Kainberger, dem Landesinnungsmeister der oberösterreichischen Fahrzeugtechniker, Jörg Silbergasser, dem Bildungsreferenten der heimischen Karosseriebautechniker, Erwin Aichberger, und dem Welser Bürgermeister Andreas Rabl übergab er den nahezu neuen „Unterrichtsgegenstand“ mit gerade einmal 300 Kilometern am Tacho an den Direktor der Berufsschule Wels 1, Walter Mitterschiffthaler, und seine Schützlinge. 

Um das Fahrzeug praxisgerecht und perfekt wieder instandsetzen zu können, bekamen die Karosseriebautechniker-Lehrlinge auch ein wichtiges Tool mitgeliefert: ein Autel MaxiSys MS906TS Diagnose- und Kalibriersystem. Papinski ist die professionelle Ausbildung zu qualifizierten Fachkräften besonders wichtig. Dazu gehört ein Berufsschulunterricht mit größtmöglichem Praxisbezug.

Original erschienen am 19.09.2018: Automotive.
Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
29.11.2018

Es werde immer schwieriger, gute und engagierte Jugendliche für die Lehre zu begeistern. Der offenkundige FACHKRÄFTEMANGEL ist ein eklatantes Problem. Wie schlimm ist es wirklich? Und was können ...

Kurt Katstaller (Direktor Wirtschaftsbund), Wolfgang & Susanne Reiger (IfM), Manfred Rosenstatter (GF Alumero, design. Obmann Wirtschaftsbund)
Aktuelles
22.11.2018

Das Institut für Management in Salzburg feiert 15-jähriges Bestehen.

Marc Boderke, Mercedes-Benz Österreich Geschäftsführer
Aktuelles
05.07.2018

Der Zertifikatslehrlang "Automobilkaufmann /-frau & ServiceverkaufsberaterIn" der Business School der FH Kufstein Tirol ist die erste Ausbildung im dualen System für die Automobilbranche.

Die Absolventen des zweiten Diagnosetechniker-Lehrgangs mit dem Bosch Automotive Aftermarket Team: Robert Leitner (Trainer), Günter Haupt (Schulungsleiter Deutschland, Österreich und Schweiz), Matthias Hutter (Trainer) und Helmut Stuphann, Verkaufsleiter Bosch Automotive Aftermarket Österreich v.l.
Aktuelles
10.08.2017

Erste Teilnehmer meisterten die Bosch-Diagnosetechniker Ausbildung mit Erfolg.

Mobilität
16.06.2017

Die RESTAURIERUNG eines historischen Ringelspiel-Feuerwehrautos aus dem Wiener Prater durch engagierte Lehrlinge geriet dank der Bundesinnung der Karosseriebautechniker zum medienwirksamen Coup, ...

Werbung