Direkt zum Inhalt

Beispiele aus der Praxis, 4

25.09.2014
CSR

Fitness und Sportlichkeit

 

Übergroß und überschwer sind bei der Rachbauer GmbH in Straßwalchen nur die Lasten, die tagtäglich sicher und verlässlich als Schwer- und Sondertransporte von A nach B transportiert werden. Bei ihrer Belegschaft setzt Anna Rachbauer auf Fitness und Sportlichkeit. Aktuell startet die ambitionierte Unternehmerin das Projekt „Gesundheitspass“, das gemeinsam mit den 80 Mitarbeitern erarbeitet wurde. Vorträge und Beratung zu den Themen Ernährung, Raucherentwöhnung und „In-Balance“ (Burn-out Prävention) stehen dabei genau so auf dem Programm wie teambildende Aktivitäten. So hat beispielsweise kürzlich eine laufbegeisterte Rachbauer-Mannschaft mit sechs Personen beim City Run in Salzburg teilgenommen. Als zusätzliche Motivation wird das Mitmachen bei den Projekten und Aktionen mit Punkten für den „RachPower“-Sammelpass vergütet. Aktuell gibt es ein Beachvolleyball-Training und individuelle Einheiten mit der Sporttrainerin Renate Steinacher von „Stone Motion“. Bis November kann gesammelt und mitgemacht werden, je nach Engagement gibt es dafür Gutscheine bis 200,– Euro. Anna Rachbauer: „Wir möchten durch den Fokus auf Gruppenaktivitäten auch das Gemeinschaftsgefühl in der Firma weiter stärken.“ 

Autor/in:
Redaktion Straßengüterverkehr
Werbung

Weiterführende Themen

CSR
25.09.2014

Umweltfreundlich, gesund und fit

 

CSR
25.09.2014

Imagegewinn, Kundenbindung und motivierte Mitarbeiter dank „Corporate Social Responsibility“ – gezielt eingesetzte CSR-Maßnahmen bringen auch kleinen und mittelgroßen Unternehmen viele Vorteile. ...

Werbung