Direkt zum Inhalt
Andreas Westermeyer

BMVIT Erlass bei Gefahr im Verzug

13.06.2018

Das BMVIT plant einen Erlass zur Handhabung der Weiterverfolgung von „Gefahr in Verzug“-Mängeln. Wie Andreas Westermeyer, Referent der Bundesinnung für Fahrzeugtechnik berichtet, wurde darin erfreulicherweise definiert, dass sich die Behörde vor Setzung von weiteren Schritten vorerst informieren sollte, ob nicht schon ein positives Gutachten für dieses Fahrzeug vorliegt. Das kann durch Einsichtnahme in die Zentrale Begutachtungsplakettendatenbank (ZBD) erfolgen. Diesem Erlass wird eine Anleitung der ZBD zur Gutachteneinsicht für Behörden beigefügt. Auch per Fax oder E-Mail an die Behörde übermittelte Kopien von aktuellen positiven Gutachten wären zu akzeptieren. Nähere Informationen: WKO

Autor/in:
Redaktion Automotive
Original erschienen am 13.06.2018: Automotive.
Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
08.08.2019

Die Wirtschaftskammer Österreich entsendet 46 junge Fachkräfte zur Berufs-WM nach Russland.

Der deutsche Verkehrsminister Andreas Scheuer, Staatssekretärin Karoline Edtstadler (von links) sowie WKO-Bundespartenobmann Alexander Klacska und Monica Rintersbacher von Leitbetriebe Austria (von rechts) mit den Gebrüder Weiss-Verantwortlichen.
Aktuelles
01.05.2019

In der Wiener Hofburg wurden Ende April die Hermes-Awards vergeben.

Firmeninhaberin Verena Robinson und ihr Vater Heinz (l.) sowie Prokurist Paul Schweighofer (r.) führten Josef Herk durch das Autohaus.
Aktuelles
25.04.2019

Der steirische Wirtschaftskammerpräsident Josef Herk stattete dieser Tage dem ältesten Autobetrieb der Steiermark, dem 1908 gegründeten Grazer Autohaus Robinson, einen Besuch ab.

Landesinnungsmeister Walter Aichwalder und Landesgremialobmann Hubert Aichlseder (v.l.)
Aktuelles
14.11.2018

Landesinnungsmeister Walter Aichwalder und Landesgremialobmann Hubert Aichlseder empfingen rund 200 Branchenmitglieder im Congress Center Pörtschach zum Tag der Kärntner Kfz Wirtschaft 2018.

Bester Lehrling der Nation: Klaus Lehmerhofer
Aktuelles
03.10.2018

Insgesamt 21 Medaillen erkämpften Österreichs Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei den EuroSKills 2018. Ein junger Kfz-Techniker aus Niederösterreich wurde bester Lehrling der Nation.

Werbung