Direkt zum Inhalt

Bosch vergibt „Technik fürs Leben“ Preis

13.06.2018

Aus 52 eingereichten Abschlussarbeiten von 145 Schülerinnen und Schülern aus 18 HTL in ganz Österreich nominierte die Jury 16 Projekte und kürte vier strahlende Siegerteams.

Die „HTL-Oscars 2018“ wurden bei der Preisverleihung des Technik fürs Leben-Preis von Bosch am 7. Juni 2018 in Wien vergeben. Nach insgesamt 16 spannenden Live-Pitches vor einer hochkarätig besetzten Jury standen schließlich zwei Teams der HTL Wien 3 Rennweg und je eines der HTL Braunau (OÖ) und HTBLuVA Anichstraße (Innsbruck, Tirol) als Kategorie-Sieger fest. In der Kategorie Mobilitätstechnik wurden zwei Projekte ex aequo ausgezeichnet: Zum einen das Projekt „Trailax“ von Christoph Berger, Richard Lehr, Christoph Hirmann und Christoph Bohrn aus der HTL Wien 3 Rennweg in Wien, welches das Ankuppeln eines Wohnwagens an ein Fahrzeug mithilfe einer Smartphone-App erleichtert. Das System richtet den Anhänger automatisch auf die Kupplung aus und hängt sich anschließend selbst an. Ex aequo wurde das Projekt „Local Positioning System For Autonomous Vehicle“ von Magdalena Patzak und Stefan Hangler von der HTL Braunau (OÖ) ausgezeichnet. Sie entwickelten einen selbstfahrenden Rasenmäher, dessen Wirkungsbereich nicht von den üblichen Begrenzungsdrähten sondern von einem elektronischen Positionierungssystem festgelegt wird. So werden beim Mähvorgang sowohl Zeit als auch Energiekosten gespart. 

Autor/in:
Peter Seipel
Werbung

Weiterführende Themen

Helmut Stuphann
Aktuelles
13.10.2017

Helmut Stuphann, Verkaufsleiter Bosch Automotive Aftermarket, sprach mit der KFZ Wirtschaft über die Auswirkungen der Elektromobilität auf das Werkstattgeschäft und den Ersatzteilmarkt.

Volkmar Denner, Vorsitzender der Bosch-Geschäftsführung
Aktuelles
14.09.2017

Mit Lösungen für den Straßenverkehr von morgen wächst Bosch doppelt so schnell wie der Markt. Neben der Elektromobilität arbeitet der Zulieferer auch an Motoren für synthetische Kraftstoffe.

Meinung
16.06.2017

CHRISTIAN PESAU, Geschäftsführer des Arbeitskreises der Automobilimporteure, über die Vehinderung von wichtigen Verkehrsprojekten im Namen des Umweltschutzes.

Klaus Peter Fouquet, Bosch Österreich-Chef
Aktuelles
01.06.2017

Bosch schloss sein Geschäftsjahr 2016 in Österreich mit Umsatz von rund 1,2 Milliarden Euro ab. Die Zahl der Mitarbeiter bei Bosch in Österreich blieb 2016 mit rund 2.900 auf Vorjahresniveau.

Sven Krüger (Initiator GreenTec Awards), Tim Hosenfeldt (Leiter Zentrale Innovation Schaeffler AG), Charles Robert Sullivan (CEO der iQ Power Licensing AG), Steffen Tschirch (Leiter Entwicklung iQ Power Licensing AG), Matthias Krähling (Verband der Automobilindustrie) (v.l.).
Aktuelles
20.04.2017

Im Zuge des rasanten Mobilitätswandels forciert Zulieferer Schaeffler seine Zusammenarbeit mit innovativen Start-up Unternehmen.

Werbung