Direkt zum Inhalt

Denzel: Alfred Stadler geht in Pension

05.05.2015

Alfred Stadler, Sprecher des Vorstandes der Wolfgang Denzel Holding AG und Vorsitzender des Vorstandes der Wolfgang Denzel AG, ist letzte Woche am Freitag in Pension gegangen und übergab am Donnerstag offiziell seine Aufgaben an das neue Führungsteam.

Alfred Stadler (l.) übergibt an das neue Denzel-Führungsteam

 „Wir konnten in den letzten Jahren durchgehend steigende Ergebnisse erzielen. Mit 5 Prozent Umsatzwachstum, einem Gewinnplus von rund 10 Prozent und einer Eigenkapitalquote von 44 Prozent ist Denzel ein Branchenprimus“, so Stadler. Das neue Führungsteam besteht aus Gregor Strassl, Bernhard Stark, Hansjörg Mayr und Roland Mössler. Die Ziele des neuen Führungsteams in den kommenden Jahren: organisches Wachstum, Zukäufe, neue Joint-Ventures sowie neue Marken einzuführen. Alfred Stadler wurde von den Granden der heimischen Autoindustrie mit viel Applaus in die Pension verabschiedet. 

Werbung

Weiterführende Themen

Dressurreiterin Lea-Elisabeth Pointinger freut sich über ihren Mitsubishi Outlander 4WD.
Aktuelles
16.03.2017

Neue Kooperationspartnerschaft für das Denzel Kundencenter in Wien-Inzersdorf.

Bei der Arbeit: Oliver Filippin (Spengler), Gerald Stöllinger (BMW After Sales Gebietsleiter Westösterreich), Giovanni Di Valentino (Betriebsleiter) und Dietmar Konrader (Karosserie-Werkstättenleiter) (v.l.).
Aktuelles
15.12.2016

Unterberger-Denzel ist einer von insgesamt zwei BMW Partnern in Österreich, die als Carbon Center zertifiziert sind.

Siegfried Nagl (Bürgermeister Graz), Rudolf Hofer (Leiter Denzel Kundencenter Graz), Peter Denzel (Vorstandsvorsitzender Denzel-Holding), Hermann Schützenhöfer (Landeshauptmann Steiermark) (v.l.).
Aktuelles
27.10.2016

Am Samstag, den 22. Oktober 2016, ging das feierliche Jubiläumsfest des Kundencenters ‘40 Jahre Denzel Graz‘ über die Bühne.

Der Vorstand der Denzel-Gruppe: Roland Mössler, Hansjörg Mayr, Gregor Strassl, Peter Denzel, Heinz Gruber, Bernhard Stark (v.l.)
Aktuelles
19.05.2016

Österreichs größter privater Automobilimporteur und Mehrmarkenhändler konnte seine Umsatzerlöse im Geschäftsjahr 2015 um rund 4 Prozent auf knapp 650 Millionen Euro steigern.

Werbung