Direkt zum Inhalt

Erfolg hängt vom eigenen Anspruch ab

01.09.2014

DENZELCARE, seit 10 Jahren DER österreichweite Karosserie-Experte, vertraut in puncto Autoreparaturlacke auf Sikkens, die Premium-Marke von Akzo Nobel.

Die KFZ Wirtschaft bat Hannes Bauer, Leitung Denzelcare Österreich und Andreas Bäurle, National Sales Manager Akzo Nobel Coatings GmbH Österreich, zum Interview. 

KFZ Wirtschaft: Herr Bauer, welchen Nutzen ziehen Ihre Kunden aus dieser Partnerschaft? 
Hannes Bauer: Das Herzstück sowohl unserer Strategie, als auch der Ausrichtung unserer Leistungen ist die Kundenorientierung. Ganz konkret spreche ich davon, dass wir unseren Kunden Mobilität rund um die Uhr garantieren, das heißt im Schadensfall: stetige Erreichbarkeit, schnelle Lösungen und Reparaturen, die nicht nur perfekt und in Höchstgeschwindigkeit, sondern auch kosteneffizient durchgeführt werden. Im Bereich Autoreparaturlacke vertrauen wir auf unseren starken Partner AkzoNobel Sikkens.

KFZ Wirtschaft: Welche Ziele verfolgen Sie gemeinsam mit AkzoNobel?
Hannes Bauer: Entscheidend ist, dass wir eine gemeinsame Strategie verfolgen: schnellere und effizientere Prozesse und zuverlässig hohe Qualitätsstandards – und zwar werkstattübergreifend. Denn wir sind mit 14 Denzel-eigenen Betrieben und über 40 Partnerwerkstätten, Österreichs einziger flächendeckender Karosserie-Experte und garantieren von Bregenz bis Wien gleichbleibend hohe Qualitätsarbeit und Service.

Herr Bäurle, mit welchen Leistungen unterstützt AkzoNobel Denzelcare, und wie können dadurch Prozesse optimiert werden?
Andreas Bäurle:
Wir bieten dem Karosserienetzwerk von Denzelcare bis ins Detail abgestimmte Lösungen rund um das Thema Lack an. So haben wir zum Beispiel gemeinsam ein Lacksystem zusammengestellt, das individuell auf die Anforderungen des Unternehmens, des Teams und natürlich der Kundenstruktur abgestimmt ist. Jeder einzelne Arbeitsschritt innerhalb des Systems wurde auf Postern im Betrieb abgebildet, zur schnellen Orientierung und Unterstützung der Lackierer. Durch diese Maßnahmen lassen sich bei Produkt und Prozess schnelle und perfekte Ergebnisse garantieren und das Fehler- und Reklamationsrisiko wird entscheidend gesenkt. Begleitet wurde die Einführung dieses innovativen Sikkens Lacksystems von speziellen Schulungen für die Anwender. 

…das Motto in Ihrer Partnerschaft heißt also „Qualität verbindet“?
Andreas Bäurle:
Denzelcare genießt das Vertrauen vieler großer Automarken, dazu gehört auch McLaren – ein leistungs- und qualitätsorientierter Partner, mit dem wir ebenfalls sehr eng zusammenarbeiten. Sikkens beliefert den Formel 1-Rennstall von McLaren mit neuester Lack-Technologie. Im Gegenzug testet und nutzt das Lackierteam unsere Produkte. Die Ergebnisse aus dieser Zusammenarbeit und dem technologischen Austausch stellen wir in innovativen und stetig optimierten Produkten unseren Partnern zur Verfügung. 
AkzoNobel Sikkens Österreich: www.sikkenscr.at
Sikkens international: www.sikkensvr.com

Autor/in:
Redaktion KFZ Wirtschaft
Werbung

Weiterführende Themen

Gregor Strassl, Vorstandssprecher der Wolfgang Denzel Holding AG
Aktuelles
18.05.2018

Die Denzel Gruppe blickt als Österreichs größter privater Automobilimporteur und Mehrmarkenhändler auf ein sehr gutes Geschäftsjahr 2017 zurück.

Barbara Weiss, Leiterin Personalentwicklung & Recruiting bei Denzel
Aktuelles
19.04.2018

Laut einer Studie von Statista in Kooperation mit dem Wirtschaftsmagazin Trend ist Denzel die Nr. 1 unter den besten Einzelhandels-Arbeitgebern in Österreich.

Friedrich Sommer (Denzel-Sprecher), Markus Gneist (Werkstattleiter), Siegfried Jagschitz (Betriebsleiter Denzel Wiener Neustadt) (v.l.)
Aktuelles
29.03.2018

Anlässlich seines 45. Geburtstags wurde das Denzel Kundencenter Wiener Neustadt  erweitert, modernisiert und auch in Umweltbelangen auf den letzten Stand der Technik gebracht.

Aktuelles
29.09.2017

Bis Anfang 2018 macht Denzel sein Kundencenter in Eisenstadt fit für die automobile Zukunft und investiert rund  2.5 Millionen Euro in die Modernisierung des Standortes.

Aktuelles
19.06.2017

Die Denzel-Gruppe demonstriert mit der Inbetriebnahme einer modernen Photovoltaikanlage am Importeurs-Standort in Wien ihre zukunftsorientierte Unternehmensphilosophie.

Werbung