Direkt zum Inhalt
Marc Boderke, Mercedes-Benz Österreich Geschäftsführer

FH Kufstein: Duale Ausbildung für Automobilbranche

05.07.2018

Der Zertifikatslehrlang "Automobilkaufmann /-frau & ServiceverkaufsberaterIn" der Business School der FH Kufstein Tirol ist die erste Ausbildung im dualen System für die Automobilbranche.

Der neue Lehrgang „Automobilkaufmann/-frau & ServiceverkaufsberaterIn“ richtet sich an Schüler von Pflichtschulen, AHS und berufsbildenden Schulen, die eine Lehre in der Automobilbranche machen. Ziel ist es, eine unabhängige, praxisbezogene Ausbildung anzubieten, die den fließenden Übergang in den Berufalltag sicherstellen soll. Dafür wurde das ganzheitliche Ausbildungspaket vom Zertifikatslehrgang über einen Managerlehrgang bis zum Master of Business Administration (MBA) mit Experten aus der Branche erarbeitet: Neben dem Bundesgremium Fahrzeughandel der WKO haben die Berufsschulen und Experten aus der Praxis die Programme mitkonzipiert. 

Praxisbezogen

Bereits nach zwei erfolgreichen Semestern und einem Lehrabschluss bekommen die Teilnehmer ein Zertifikat und tragen den Titel „Zertifizierte/r Automobilkaufmann/-frau & ServiceverkaufsberaterIn“. Nach einem weiteren Aufbausemester erhalten sie ein Diplom. Insgesamt können die TeilnehmerInnen so auch 45 ECTS-Punkte sammeln. Der Schwerpunkt der Ausbildung liegt auf Kommunikations- und Präsentationstechniken, sowie die Analyse von Verkaufprozessen - on- und offline. Ein intensives Training im Kundenmanagement in Kombination mit der technischen Ausbildung soll die Teilnehmer fit für den Serviceverkauf im Autohaus der Zukunft. „Die Ausbildung ist ein Meilenstein in der Karriere für Lehrlinge. Darauf können Sie aufbauen, Führungskompetenzen erwerben und auch wir als Arbeitgeber profitieren enorm davon“, so Marc Boderke, Geschäftsführer Mercedes-Benz Österreich.

Mehr Infos unter: FH Kufstein

 

Werbung

Weiterführende Themen

Die Nachfrage nach Vans bleibt europaweit hoch: Im portugiesischen PSA-Werk Mangualde (Peugeot/Citroen) etabliert man jetzt eine dritte Schicht.
Aktuelles
31.01.2018

Die Nachfrage nach leichten Nutzfahrzeugen ist weiterhin ungebrochen hoch. Die Hersteller rüsten auf.

Der Abbiege-Assistent von Mercedes-Benz, hier im Actros 1843 LS Loader verbaut, kann auch bereits im Baufahrzeug Arocs geordert werden.
Aktuelles
05.12.2017

Die Mercedes-Benz Modelle Actros und Antos werden seit kurzem mit Abbiege-Assistent ausgeliefert. Jetzt soll der Arocs folgen.

Erster Blick ins neue Sprinter-Cockpit: Ein großer Bildschirm dominiert.
Aktuelles
05.12.2017

Mit dem neuen Sprinter, der im Februar 2018 vorgestellt werden soll, wählt Mercedes-Benz einen völlig neuen Zugang in die Transporter-Welt.

Bergauf: Die Mercedes X-Klasse ist dank viel „Schmalz“ ein guter Kraxler.
Aktuelles
05.12.2017

Mit der X-Klasse ist nun auch Mercedes im Pickup-Segment vertreten. Bei einem ersten Geländeausflug konnten wir ihre beeindruckende Offroad-Kompetenz erfahren.

Die Global TechMasters Vizeweltmeister aus Österreich (v.l.n.r.): Michael Rotschopf (Team-Coach, Mercedes-Benz Österreich), Robert Zechner (Wartungstechniker, Peissl Kfz Service GmbH), Arno Grün (Serviceberater, Kaposi Nutzfahrzeug GmbH), Michael Erbler (Teile und Zubehör Spezialist, A. Silbergasser GmbH), Thomas Neureiter (Diagnosetechniker, Steindl-Mayr OHG Kuchl).
Aktuelles
05.12.2017

Bei einem internationalen Wettbewerb für Werkstattmitarbeiter und Servicekräfte von Mercedes-Benz wurde Österreich Zweiter.

Werbung