Direkt zum Inhalt

Ford und Heinz-Ketchup kooperieren

20.06.2014
Tomatenschalen bald im Auto?

Amerikanische Allianz: Die Ford Motor Company und der Ketchup-Hersteller Heinz arbeiten zusammen, um den Einsatz von Tomatenfasern bei der Entwicklung nachhaltiger Verbundwerkstoffe für den Fahrzeugbau zu erforschen. Insbesondere könnten getrocknete Tomatenschalen in Kabelhalterungen und Innenraumablagen Verwendung finden.

„Unser Ziel ist es, ein stabiles und leichtes Material zu entwickeln, das Anforderungen in Fahrzeugen erfüllt und gleichzeitig die Umwelt entlastet“, sagt Ellen Lee, Plastics Research Technical Specialist bei Ford.

Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
17.06.2020

Volkswagen und Ford unterzeichnen Verträge für globale Allianz für leichte Nutzfahrzeuge, Elektrifizierung und autonomes Fahren.

Isabella und Gernot Keusch
Aktuelles
21.04.2020

Das Wiener Autohaus Stahl wird Service- und Vertriebspartner von Ford. 

Aktuelles
26.03.2020

Ford bietet europaweit einen sogenannten “No Touch“-Service an, bei dem alle Werkstatt-Dienstleistungen gemäß spezieller Hygienevorschriften durchgeführt werden.

Jürgen Raml, Gerhard Frank, Tayfun Tunaboylu (v.l.)
Aktuelles
06.12.2019

Auto Pichler in Asten (OÖ) übergibt den 1000. Neuwagen im Jahr 2019.

Christian Wotypka
Aktuelles
17.10.2019

Im Zuge der Neuausrichtung auf ein "langfristig erfolgreiches Geschäft" für Ford in Europa wird auch eine gemeinsame Organisation Communications & Public Affairs (PA) für Ford Deutschland, ...

Werbung