Direkt zum Inhalt

Ford und Heinz-Ketchup kooperieren

20.06.2014
Tomatenschalen bald im Auto?

Amerikanische Allianz: Die Ford Motor Company und der Ketchup-Hersteller Heinz arbeiten zusammen, um den Einsatz von Tomatenfasern bei der Entwicklung nachhaltiger Verbundwerkstoffe für den Fahrzeugbau zu erforschen. Insbesondere könnten getrocknete Tomatenschalen in Kabelhalterungen und Innenraumablagen Verwendung finden.

„Unser Ziel ist es, ein stabiles und leichtes Material zu entwickeln, das Anforderungen in Fahrzeugen erfüllt und gleichzeitig die Umwelt entlastet“, sagt Ellen Lee, Plastics Research Technical Specialist bei Ford.

Werbung

Weiterführende Themen

Benjamin Sintschnig (Geschäftsleitung), Bernhard Blasl (Lukoil) und Josef Sintschnig (Prokurist) (v. l.)
Sonderthemen
14.09.2017

Die AUTOWELT SINTSCHNIG in Klagenfurt war stets Pionier und ist in puncto Innovationen immer einen Schritt voraus. In Sachen Schmierstoff vertraut das traditionelle Familienunternehmen ganz und ...

Aktuelles
28.06.2017

In der Kategorie „Bester Motor bis 1 Liter Hubraum“ wurde der 1,0-Liter-EcoBoost-Motor von Ford bereits zum sechsten Mal in Folge „Internationaler Motor des Jahres“.

Aktuelles
27.04.2017

Das britische Technologieunternehmen Citnow kooperiert mit der Ford Motor Company und führt den Ford Video Check erstmals europaweit im Händlernetz ein.

Der Ford Mustang macht nicht nur auf der Straße eine gute Figur, auch die Verkaufszahlen lassen sich sehen.
Aktuelles
27.04.2017

Laut Erhebung liegt der Ford-Mustang bei den verkauften Sportwagen auf der Pole-Position.

Werbung