Direkt zum Inhalt

Magna Steyr siegt bei Energy Globe Austria Award

13.06.2018

Mit seinem FCREEV Demonstratorfahrzeug fährt Magna Steyr in der Kategorie „Luft“ den diesjährigen Energy Globe Austria Award ein.

Mehr als 20 Projekte wurden in den fünf Kategorien Erde, Feuer, Wasser, Luft und Jugend eingereicht. Magnas Projekt „Elektrofahrzeug mit Brennstoffzellen-Reichweitenverlänger (Fuel Cell Range Extended Electric Vehicle)“ gewann die Auszeichnung in der Kategorie „Luft“. Dieses zukunftsweisende Fahrzeugprojekt stellt eine umweltfreundliche Lösung dar, bei der konventionelle Batterietechnologie mit wasserstoffbetriebenen Brennstoffzellen kombiniert wird. Durch den Gewinn des Energy Globe Austria wird Magna Steyr nun auch bei der Einreichung zum internationalen Energy Globe Award berücksichtigt, welcher im Herbst 2018 stattfindet. Der 1999 eingeführte Energy Globe Award ist inzwischen mit über 178 teilnehmenden Ländern und mehr als 6000 Projekteinreichungen pro Jahr der weltweit begehrteste Umweltpreis.

Autor/in:
Peter Seipel
Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
21.09.2021

Das oberösterreichische Startup-Unternehmen Alveri will Österreichs erstes Elektroauto bauen. Der batteriebetriebene Kombi „Falco“ soll 590 Kilometer weit fahren und Second Life-fähig sein.

Markus Tatzer, neuer Geschäftsführer der Moon Power GmbH
Aktuelles
21.09.2021

Die Moon Power GmbH, eine Marke der Porsche Holding Salzburg, will der E-Mobilität mit dem Ausbau der Ladeinfrastruktur endgültig zum Durchbruch verhelfen.

Aktuelles
21.09.2021

Automobilzulieferer Schaeffler eröffnet am westungarischen Standort Szombathely sein erstes reines E-Mobilitätswerk und schafft damit 150 neue Arbeitsplätze.

Aktuelles
16.09.2021

Der österreichische Neuwagenmarkt steht weiter auf der Bremse und schrumpfte im August 2021 gegenüber August 2020 um 15 Prozent, im Vergleich zum August 2019 sogar um 41 Prozent.

Aktuelles
16.09.2021

IBM und das Marktforschungsunternehmen Morning Consult haben zum Start der IAA Mobility in München eine aktuelle Studie zum Mobilitätsverhalten der Münchner Bewohner veröffentlicht. Sie beleuchtet ...

Werbung