Direkt zum Inhalt

Neu- und Gebrauchtwagen im 2. Quartal 2018 - Zulassungsstatistik Eurotax

16.08.2018

Die Pkw-Neuzulassungen
102.387 PKW-Neuzulassungen wurden im zweiten Quartal 2018 registriert und somit liegen sie 4,4% über dem Vorjahresergebnis (+ 4.319 Stück).

Die PKW-Segmente

Die höchsten Zuwächse können im zweiten Quartal die Segmente Geländewagen medium (+35,9%), Kombi-Busse (+26,9%) und Geländewagen (+16,6%) verzeichnen. Die größten Verluste mussten hingegen die Segmente Microvan (-29,0%), Minivan (-22,0%) und Luxusklasse (-16,4%) hinnehmen. 

Die Marken

Bei den Gebrauchten verzeichneten 46% der Marken Zuwächse. Neben VW, Mercedes-Benz und BMW konnten auch Seat (+853 Stück), Hyundai (+595 Stück) und Fiat (+577 Stück) zulegen. Stückzahlverluste musste in diesem Quartal Nissan (-215 Stück) hinnehmen. Chevrolet (-175 Stück) und Honda (-124 Stück) verloren ebenfalls.

Gebrauchtwagenummeldungen:

Die Gebrauchtwagenummeldungen verzeichnen im 2, Quartal 2018 ein Plus von 3,5%. 233.928 Gebrauchte wechselten zwischen April und Juni 2018 den Besitzer (+7.829 Stück im Vergleich zum Vorjahr).

Die Segmente

Die höchsten Ummeldungen gibt es im 2. Quartal in den Segmenten Geländewagen medium (+22,3%), Geländewagen (+11,8%) und Kleinwagen (+11,6%). Verluste mussten hingegen die Segmente Microvan (-5,2%), Luxusklasse (-3,5%) und Minivan (-1,9%) hinnehmen.
 

powered by
Eurotax

Original erschienen am 16.08.2018: Automotive.
Werbung

Weiterführende Themen

21.03.2019

Der Notierungszeitraum wurde in Autowert erweitert. Zusätzlich zu den bisherigen 10 Jahren ist es ab sofort möglich, 1 Jahr ältere und 1 Jahr jüngere Fahrzeuge zu bewerten.
Das heißt, dass ...

Zulassungsstatistik
07.02.2019

65.310 PKW-Neuzulassungen wurden im vierten Quartal 2018 registriert und somit liegen sie 21,7 % unter dem  Vorjahresergebnis (- 18.132 Stück).

Martin Novak, Eurotax Group Regional Managing Director Austria, Switzerland and Central & Eastern Europe.
Aktuelles
04.02.2019

MARTIN NOVAK, Eurotax Group Regional Managing Director Austria, Switzerland and Central & Eastern Europe, im KFZ Wirtschaft-Interview.

Aktuelles
10.01.2019
Werbung