Direkt zum Inhalt
Rudolf Weismann

Neue Lackmarke Cromax

01.04.2014

Lack & Technik Geschäftsführer Rudolf Weismann lud seine Kunden zum Cromax Event in das Design Center Linz, um die neue Lackmarke der Axalta Coating Systems vorzustellen.

Dupont Refinish war gestern, Cromax ist heute. Der US-amerikanische Chemiekonzern Dupont verkaufte 2012 seine Lack-Sparte „DuPont Performance Coating“ an die US-amerikanische Carlyle Group. Seither heißt das Unternehmen Axalta Coating Systems, und sämtliche Dupont Refinish-Produkte erhalten nach einer Übergangsfrist die neue Markenidentität „Cromax“. Rudolf Weismann freute sich über seine zahlreich erschienenen Werkstatt-Kunden und gab in seinem Vortrag wertvolle Tipps, wie sich Auslastung und Umsatz in einem Lackierbetrieb steigern lassen. So sorge einerseits die Verwendung der hochqualitativen Cromax-Produkte für nachhaltige Kundenzufriedenheit, aber auch mit Zusatzangeboten wie Kleinschaden- und Felgenreparaturen ließen sich die Erträge steigern. „Da kleinere Betriebe in wirtschaftlich schwierigen Zeiten leicht ins Schleudern geraten können, bieten wir unseren Kunden individuelle Beratung in der Optimierung aller Prozesse an“, sagt Weismann. In seinem Gastvortrag ließ Bundesinnungsmeister Erik Paul Papinski mit einem interessanten Vorschlag aufhorchen. Es könne nicht sein, dass ein sechs Jahre altes Auto nach einem kleinen Frontschaden bereits als Totalschaden eingestuft werde und daher aus dem Reparaturkreislauf falle, so Papinski. „Man sollte stattdessen über eine Abrüstung nachdenken, denn ein Auto ist auch ohne mitlenkende Scheinwerfer und adaptiven Tempomaten noch gut zu gebrauchen.“ 

Autor/in:
Redaktion KFZ Wirtschaft
Werbung

Weiterführende Themen

Santander-Manager Michael ­Schwaiger: „Im Autogeschäft muss man sich kennen“.
Aktuelles
13.10.2021

Corona hier, Chipmangel da. Michael ­Schwaiger, Chief Commercial Officer bei der Santander Consumer Bank Österreich, erwartet dennoch Rekordzahlen. Wie geht das? 

An der Digitalisierung der Vertriebskanäle führt auch in der Autobranche kein Weg vorbei.
Aktuelles
13.10.2021

Eine globale Studie untersucht die Kundenbedürfnisse der Autokäufer im digitalen Wandel. Sie zeigt klare Unterschiede zwischen den Regionen und der Erwartungshaltung verschiedener Generationen. ...

Aktuelles
13.10.2021

Eine Umfrage von AutoScout24 unter 520 Österreicher*innen zeigt, welches Argument am meisten gegen den Verzicht auf ein eigenes Auto zählt.

Thomas Hametner (ÖAMTC), CTO Nikolaus Mayerhofer und CEO  Wolfgang Berger (AVILOO GmbH) (v.l.)
Aktuelles
13.10.2021

Der ÖAMTC bietet ab sofort einen kostengünstigen Batterie-Check von Elektroautos an, der vom niederösterreichischen Start Up Aviloo entwickelt wurde.

Wolfgang Porsche (Vorsitzender des Aufsichtsrats der Porsche AG), Thomas Ulbrich (Mitglied des Markenvorstands Volkswagen), Sabine Seidler (Rektorin der TU Wien), Hans Michel Piëch (Mitglied des Aufsichtsrats der Porsche AG) (v.l.).
Aktuelles
13.10.2021

Der 22. „Porsche-Preis der Technischen Universität Wien“ honoriert diesmal eine Entwicklung, die der Verbreitung der Elektromobilität einen kräftigen Turboschub verleiht.

Werbung