Direkt zum Inhalt

Neue Ladestationen für E-Autos

08.04.2014

Kelag, Salzburg AG, illwerke vkw und Wien Energie vernetzen ihre Ladestationen und öffnen so die Infrastruktur für Elektroautos wie den BMW i3.

Mit ihrer Anbindung an das europaweite intercharge-Netzwerk schaffen die Unternehmen die Grundlage für eine flächendeckend nutzbare Ladeinfrastruktur in Österreich, Deutschland und weiteren Ländern in Europa. Das bedeutet, dass zum Beispiel Fahrer des BMW i3 mit ihrer ChargeNow Ladekarte in Bregenz, Salzburg, Wien oder Klagenfurt ihr Elektroauto laden können. Ermöglicht wird die Zusammenarbeit der europäischen Ladeinfrastrukturbetreiber, Automobilhersteller und Mobilitätsanbieter über die eRoaming-Plattform der Hubject GmbH. Erkennbar sind die eRoaming-fähigen Ladestationen an dem intercharge-Symbol, das derzeit auf die Ladeinfrastruktur in mehreren europäischen Ländern angebracht wird. Ab sofort sind 150 intelligente Ladepunkte über intercharge in Österreich zugänglich, bis Ende 2014 wird sich diese Zahl der Ladepunkte mehr als verdoppeln. Nur wenn die Nutzung der Ladeinfrastruktur einfach und komfortabel ist, wird Elektromobilität erfolgreich sein, davon sind die Vertreter von Kelag, Salzburg AG, illwerke vkw und Wien Energie überzeugt. Das gemeinsame Ziel lautet: Strom laden wird so einfach wie Geld abheben am Geldautomaten.

Autor/in:
Redaktion KFZ Wirtschaft
Werbung

Weiterführende Themen

Besitzer von E-Autos genießen zahlreiche Vorteile - nicht nur im Straßenverkehr, sondern auch finanzieller Natur.
Nutzfahrzeuge
22.12.2020

Durch das Dickicht aus potenziellen Förderungen, Boni und steuerlichen Erleichterungen beim ­Thema Nutzfahrzeuge muss sich jeder Unternehmer früher oder später kämpfen. Natürlich gibt es bei ...

Aktuelles
16.12.2020

Der E-Mobilitätsdienstleister Instadrive listet die Benefits auf, die Fahrer von Elektroautos aktuell für sich in Anspruch nehmen dürfen.

Aktuelles
10.12.2020

Volkswagen beschreitet den "Way to Zero" - heißt: CO2 neutral bis 2050.

Renault Zoe
Aktuelles
09.12.2020

Einer der großen Gewinner am Gebrauchtwagenmarkt 2020 ist die Elektromobilität. Das Anzeigen-Volumen mit rein elektrischen Fahrzeugen hat auf willhaben gegenüber 2019 um 60-70 % zugelegt.

Aktuelles
02.12.2020

Der ÖWV lädt am 15. Dezember von 14:00 – 15:00 Uhr zu einem kostenlosen Webinar mit wichtigen Informationen für freie Werkstätten, die sich auf Kunden mit Hybrid- und Elektrofahrzeugen einstellen ...

Werbung