Direkt zum Inhalt

Porsche Versicherung: Start mit Telematiktarif

14.06.2018

Die Porsche Bank Versicherung führt ihren ersten Telematiktrarif Smart Driver Plus für Kunden unter 24 Jahren ein.

Porsche Versicherung bringt das erste Versicherungsprodukt auf den Markt, das sich nach dem Fahrverhalten des Kunden richtet: Den Telematiktarif Smart Driver Plus. Die Rückmeldungen seien sehr positiv: „Bereits über 300 Kunden haben sich in den ersten Tagen die App heruntergeladen“, so Michael Quehenberger, Vorstand der Porsche Versicherung.

Wer unter 24 Jahre ist und vorausschauend Auto fährt, kann mit dem Smart Driver Plus-Tarif bis zu 20 Prozent der Kaskoprämie sparen. Voraussetzung ist die Verwendung der Smart Driver-App, die das Fahrverhalten mittels Sensoren im Smartphone auswertet. Wer vorrausschauend und sicher fährt, bekommt nach jeder Fahrt Punkte gutgeschrieben.

Die aufgezeichneten Daten werden verschlüsselt auf einem Server der Porsche Informatik GmbH abgelegt. Die Porsche Bank AG erhält diese Daten in Form von Punkteständen und allgemein auswertbaren Informationen zum Fahrverhalten. Es können keinerlei Rückschlüsse auf Einzelfahrten oder konkret gefahrene Strecken gezogen werden. Die Daten werden ausschließlich anonymisiert für statistische Zwecke von der Porsche Informatik GmbH, der Porsche Bank AG und der Porsche Versicherungs AG verwendet, und nicht an Dritte weitergegeben. Das gilt sowohl für die App als auch für den Tarif unter 24 Jahre. Beim Tarif unter 24 Jahre wird auf Basis der Gesamtpunktezahl die monatliche Kaskoprämiengutschrift errechnet.

Details auf: smartdriver.at

Werbung

Weiterführende Themen

Günther Kerle
Aktuelles
04.10.2018

„Jede Maßnahme, die dazu dient, saubere Mobilität auf die Straße zu bringen, ist wichtig und zu begrüßen“, betont Günther Kerle, Sprecher der Automobilimporteure zu den von Umweltministerin ...

EBV
Aktuelles
04.10.2018

Die EBV V8.0 wurde an die gesetzlichen Anforderungen der 34. und 35. KFG Novelle sowie der 9. PBStV Novelle angepasst.

Pierre Deneus ist neuer Managing Director bei Opel Austria.
Aktuelles
03.10.2018

Bei Opel Austria gibt es einige personelle Veränderungen. Austausch an der Spitze.

Rupert Stadler, ehemalige Volkswagen AG und Audi AG-Vorstand.
Aktuelles
03.10.2018

Rupert Stadler legt beide Vorstandsposten nieder, um sich seiner gerichtlichen Verteidung zu widmen.

Werbung