Direkt zum Inhalt

Urbane Frischluftkur

10.11.2014

Citroën präsentiert den neuen C1 Airscape in Wien und zeigt damit einen preiswerten sowie schicken Kleinwagen.

Citroëns neuer Kleiner heißt C1 und wird in Österreich ausschließlich als Airscape angeboten, also mit elektrischem Stoffdach. Außerdem wird es den schicken Franzosen nur in der fünftürigen Variante geben. Sehr zur Freude aller Mitfahrer, die hinten Platznehmen müssen. Übrigens: Was teilen sich C4 Cactus und der C1? Richtig, die nur ausstellbaren hinteren Seitenfenster. Stört das? Nein, dank dem großflächigen Stoffdach überhaupt nicht. Denn wer möchte, kann sehr luftig durch die Stadt flitzen. Ansonsten ist der C1 mit dem Plattformbrüdern Peugeot 108 und Toyota Aygo fast ident – die Unterschiede sind primär optischer Natur. Dementsprechend spritzig und kernig ist auch der Dreizylindermotor, den wir bereits im Toyota Aygo viel Positiv abgewinnen konnten. Durchgestylt und rassig kommt man im C1 vorwärts. Der 7-Zoll große Touchscreen ist hübsch anzusehen und praktisch in der Bedienung. Ganz nüchtern betrachtet ist der C1 ein wirklich gelungener Kleinwagen für städtische Frischluftfans. Nur bei längeren Überlandfahrten oder auf der Autobahn bei höherem Tempo vermisst man etwas Schmalz, aber solang man im legalen Bereich bleibt, kommt man anständig vorwärts. Eigentlich gibt es nur ein richtiges Manko, das wiederum dem günstigen Einstiegspreis geschuldet ist: Im Innenraum gibt es viel einfaches, dünnwandiges Plastik zu erfühlen. Zwar teilweise hübsch und bunt aufgepeppt, aber am Ende doch nur einfaches Plastik. 

Motor: 
1,2-l-Dreizylinder-Benzinmotor
Leistung: 
60 kW/82 PS
Testverbrauch: 
5,2 Liter/100km
Preis: 
14.390,- euro
Autor/in:
Philipp Bednar
Werbung

Weiterführende Themen

Tests
15.02.2016

Das Auto für Avantgardisten, der DS 5, bricht mit so ziemlich jeder automobilen Konvention und tut gut daran: Fensterheber in der Mittelkonsole, geteiltes Dach mit Batmobil-artigem Mittelsteg, ein ...

Aktuelles
10.12.2015

Das rein elektrisch angetriebene, viersitzige Cabriolet geht aus der Partnerschaft mit der Bolloré-Gruppe hervor und wird im 1. Halbjahr 2016 zunächst in Frankreich eingeführt.

Aktuelles
02.12.2014
Aktuelles
03.09.2014
Werbung