Direkt zum Inhalt
Max Egger (GF Skoda Österreich), Alain Favey (Vertriebsvorstand Skoda) und Hans Peter Schützinger (Sprecher der GF PHS) vor dem neuen Skoda Octavia. (v.l.)

VAS: Skoda weiter auf der Überholspur

17.01.2020

Auf der Vienna Auto Show feiert der neue Skoda Octavia seine Messepremiere. Das beliebteste Auto Österreichs wird bei Skoda auch heuer das Zugpferd sein - neben neuen Konzepten.

Bei der kleinen Presserunde kurz nach Eröffnung der Messe hat die Skoda-Führungsriege beste Laune. Kein Wunder: Mit 8,3 Prozent Marktanteil ist mit die solide Nummer zwei am heimischen Markt. 27.284 Neuzulassungen konnte Skoda 2019 erreichen. Ein Plus von 7,3 Prozent. Damit gehört die VW-Konzern-Marke zu den klaren Gewinnern im vergangenen Autojahr. Erstmals hat es der Skoda Octavia zum beliebtesten Automodell in Österreich geschafft und den Platzhirschen VW Golf von der Spitze verdrängt.

Natürlich spielt Skoda in die Hände, dass der Golf 7 ein Auslaufmodell ist und mit VW ID.3 und Golf 8 die Nachfolger auf der Messe ihr Debüt hatten. Maximilian Egger, GF Skoda Österreich, blickt freudig in die Zukunft: "Mit dem neuen Octavia haben wir genau zum richtigen Zeitpunkt unser wichtigstes Auto gebracht. Wir schätzen heuer wieder rund 10.000 Einheiten (Anm: neues und altes Modell) verkaufen zu können. Außerdem wird ein wichtiger Teil unserer Flotte elektrifiziert (Anm. Superb iV und Octavia iV sind Plug-in-Hybridmodelle). Gegen Jahresende kommt unser Konzeptfahrzeug Vision iV in Serie, und zwar dem Konzeptfahrzeug sehr ähnlich." 

Alain Favey, Skoda Vertriebsvorstand, bestätigt Egger: "Für Skoda ist der österreichische Markt der neunt größte weltweit. Am Grundkonzept, keine Nischen zu besetzten, wird festgehalten. Wir bauen geräumige, wertige Autos mit einem äußert attraktivem Preis-Leistungs-Verhältnis. Mit unseren neuen Hybridvarianten erweitern wir unser Angebot um ökologische, nachhaltige Modelle." 

Maximilian Egger ergänzt noch: "Sportlich bleibt unsere Top-Variante der RS. Von Skoda wird es keinen sportlicheren Wagen als ein jeweiliges RS-Modell geben."

Skoda feiert heuer 125-jähriges Jubiläum. Passend dazu gibt es auf der VAS auch die entsprechenden Jubiläums-Angebotsmodelle zu begutachten.

Autor/in:
Philipp Bednar
Original erschienen am 17.01.2020: Automotive.
Werbung

Weiterführende Themen

Volle Hallen bei der Vienna Autoshow 2020 in Wien.
Aktuelles
23.01.2020

Die Vienna Autoshow war laut Veranstalter Reed Exhibitions ein voller Erfolg. 

Aktuelles
16.01.2020

Wie sehr fürchtet sich die Kfz-Branche vor den Grünen? Was kommt heuer auf die Autofahrer zu? Politiker und Branchenvertreter im Interview.

Peter Laimer (Statistik Austria), Klaus Edelsbrunner(Bundesgremialobmann des Fahrzeughandels), Andreas Ottenschläger (ÖVP-Verkehrssprecher), Günther Kerle (Sprecher Automobilimporteure), Benedikt Binder-Krieglstein (Reed Exhibitions) v.l.
Aktuelles
16.01.2020

Österreichs bedeutendste Autoshow zeigt 330 Neuwagen von rund 40 Marken – darunter zahlreiche Premieren.

Oliver Schmerhold, Direktor ÖAMTC (2.v.l.); Benedikt Binder-Krieglstein, CEO Reed Exhibitions; Bundministerin Leonore Gewessler; Günter Kerle, Sprecher der Automobilimporteure; Philipp Halla, Geschäftsführer Instadrive
Aktuelles
16.01.2020

Bundesministerin Gewessler und ÖVP-Verkehrssprecher Ottenschläger besuchten die Messe Wien. E-Mobilität, Innovationen und neue Verkehrskonzepte standen im Fokus der Besuche der zwei Politiker.

Aktuelles
09.01.2020

Die Vienna Auto Show 2020 steht vor der Tür. Rund 330 Neuwagen warten auf Tausende Besucher und läuten das heurige Autojahr stimmungsvoll ein.

Werbung