Direkt zum Inhalt
Jochem Heizmann bei der Kooperationsvereinbarung mit Chen Zhixin, Präsident der SAIC Motor Corporation Ltd.

VW unterzeichnet Kooperation „e-mobility" mit chinesischem Partner SAIC

09.06.2015

Volkswagen und SAIC beschlossen letzte Woche in Berlin, das Stammwerk des chinesischen Joint Venture SVW in Anting für die lokale Produktion von e-Modellen auszubauen. „Innerhalb der nächsten vier Jahre werden wir in China über 15 unterschiedliche Elektrofahrzeugmodelle lokalisieren, darunter Plug-In-Hybride sowie vollelektrisch betriebene Autos", sagte Jochem Heizmann, Mitglied des Volkswagen AG-Vorstands. Zudem wurde vereinbart, ein neues C-Segment-Modell der Marke Volkswagen ab 2016 in Anting zu produzieren. Zusammen mit seinen Joint Ventures Shanghai Volkswagen und FAW-Volkswagen lieferte der Volkswagen Konzern in China 2014 insgesamt rund 3,7 Millionen Fahrzeuge aus, was einem Zuwachs von 12,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht.

Autor/in:
Redaktion KFZ Wirtschaft
Werbung

Weiterführende Themen

Melanie Leonore Wenckheim
Aktuelles
15.11.2018

Melanie Leonore Wenckheim ist mit Wirkung zum 9. November 2018 neues Mitglied im Aufsichtsrat von Škoda Auto.

Ungebremstes Wachstum bei VW
Aktuelles
31.10.2018

Der Volkswagen Konzern steigert Auslieferungen an Kunden trotz der Herausforderungen aus dem Testverfahren WLTP in ersten neun Monaten um 4,2 Prozent gegenüber Vorjahr.

Rupert Stadler, ehemalige Volkswagen AG und Audi AG-Vorstand.
Aktuelles
03.10.2018

Rupert Stadler legt beide Vorstandsposten nieder, um sich seiner gerichtlichen Verteidung zu widmen.

Aktuelles
27.09.2018

Volkswagen entwickelt in Zusammenarbeit mit der US-Elite-Universität Stanford einen neuen, leistungsstärkeren Brennstoffzellenkatalysator. 

Vor allem das Antriebskonzept, das Energiemanagement, der Hybridantrieb, die Betriebszeit der Batterien und das hochmoderne Kühlsystem sollen bei dem Test auf drei deutschen Straßen analysiert und optimiert werden.
Aktuelles
29.05.2018

Auf drei deutschen Straßen soll der „eHighway“ getestet werden: Mit Fernverkehrs-Lkw, denen Oberleitungen den nötigen Strom bereitstellen.

Werbung