Direkt zum Inhalt

„Wir brauchen Fortschritte“

09.06.2015
Gustav Oberwallner mahnt zu größeren Fortschritten in den fortlaufenden Verhandlungen auf EU-Ebene.

Letzte Woche trafen Vertreter der CECRA (European Council for Motor Trades and Repairs) Philippe Jean, den Leiter der Abteilung „Nachhaltige Mobilität und Automobilindustrie“ in der Generaldirektion für Industrie und Unternehmertum der Europäischen Kommission, sowie Joanna Szychowska. Beide Vertreter wiederholten, dass die Kommission spätestens bis Jahresende eine Lösung anstrebe für die offenen Themen bei vertikalen Vereinbarungen zwischen Herstellern und Händlern. Für den Fall, dass die Gespräche zu keinem akzeptablen Ergebnis führen, bekräftigt die Kommission ihre Position entsprechend dem Endbericht zu Cars 2020, wonach sie sich „das Recht vorbehält, eine Initiative in Gang zu setzen mit dem Ziel einer gesetzlichen Regelung des Verhältnisses zwischen den verschiedenen Teilnehmern im automotiven Sektor“.

Die Vorstandsmitglieder der CECRA, Jaap Timmer (Vorsitzender der European Car Dealers) und Gustav Oberwallner, sowie der Generalsekretär der CECRA, Bernard Lycke, haben die Notwendigkeit betont, größere Fortschritte zu erzielen, als in den letzten drei Jahren. Zahlreiche Gespräche hatten bereits stattgefunden - jedoch ohne nennenswerte Ergebnisse.

Autor/in:
Redaktion KFZ Wirtschaft
Werbung

Weiterführende Themen

News
29.01.2013

Die ambitionierten Ziele der Regierungen Deutschlands und Österreichs, den Anteil der Elektrofahrzeuge im Straßenverkehr deutlich zu erhöhen, sind laut einer aktuellen Studie durchaus erreichbar ...

News
24.08.2012

Nach ihren Wünschen an das Auto der Zukunft befragt, antworten 93 Prozent der Europäer: maximale Sicherheit. Bei den Österreichern sind es gar 97 Prozent. Gleichzeitig soll das Fahrzeug aber auch ...

Fahrzeug & Technik
10.05.2012

Beim Symposium „vie-mobility“ im Haus der Industrie in Wien entwarfen  Politiker, Industriekapitäne, Techniker und Meinungsforscher Szenarien für die Zukunft der Mobilität in der Stadt.

News
20.04.2012

Beim Symposium „vie-mobility“ im Haus der Industrie in Wien entwarfen  Politiker, Industriekapitäne, Techniker und Meinungsforscher Szenarien für die Zukunft der Mobilität in der Stadt.

News
10.06.2011

Führende Entscheidungsträger und Spitzenvertreter aus  Politik, Wirtschaft und Industrie trafen sich am 6. und 7. Juni beim Strategie-Forum zur Zukunft der Mobilität.  

Werbung