Direkt zum Inhalt
Gerald Kerbl (Vertriebssteuerung, Gady), Eugen Roth (GF Gady Graz) mit Karl Weimüller (die Baulöwen / Bauring), Dominik Graul (BMW/Mini-Vertrieb Großabnehmer) und Christoph Scheibreithner (Grazer Wechselseitige Versicherung)

Reportage: Minis im Flottenbetrieb

22.12.2020

Die Einkaufsgenossenschaft Bauring hat zum 50-jährigen Bestandsjubiläum für ihre Mitglieder eine besonders attraktive Marketingidee umgesetzt und eine üppige Mini-Flotte angeschafft. Denn: Minis sind besonders werbewirksame Flottenmodelle. 

„Da lassen wir es krachen“, sagt Karl ­Weimüller, Geschäftsführer der Baulöwen und Mitglied der Baustoff-Einkaufsgenossenschaft Bauring. Gemeint ist das 50-Jahr-Jubiläum der Genossenschaft – aus diesem feierlichen Anlass wurden 20 neue Mini Cooper SE Countryman All4 Plug-in-Hybridmodelle plus ein Mini ­Cabrio angeschafft. Die Idee dahinter ist clever: Die Mitglieder der Einkaufsgenossenschaft sind regionale Baumärkte.

Über ein Gewinnspiel können Endkunden die Minis für ein Jahr zur freien Verfügung gewinnen. Gebrandet sind die Minis sowohl von der Bauring-Genossenschaft als auch vom jeweiligen Partner-Baumarkt. Die Endkunden können dann ein Jahr lang auf Kos­ten der Genossenschaft (zwei Drittel) und des Baumarkts (ein Drittel) uneingeschränkt (bis 15.000 km) stylishe und vor allem ökologische Mobilität genießen. Denn die Minis sind dank neuester Hybrid-Technologie sparsam im Verbrauch und in der Treibstoff­emission: pro Kilometer werden nur 39 Gramm CO2 ausgestoßen. 
„Wir verstehen uns als regionale, nachhaltige Genossenschaft. Wir listen überwiegend nationale Marken und versuchen, unseren ökologischen Fußabdruck bewusst klein zu halten“, sagt Weimüller. Darum hat man sich für die moderne Mini-Flotte entschieden. „Wir wollten ein attraktives Auto, das im Straßenbild auffällt, praktisch und umweltfreundlich ist. Dank einer tollen Kooperation mit Mini (BMW Austria) und dem Autohaus Gady konnten wir unseren Marketingschachzug pünktlich zum Jubiläum – und trotz Corona-Krise – umsetzen“, sagt Weimüller hoch erfreut.

All-in-Paket

Der Werbewert sei aufgrund der eigens beklebten Flotte sowohl für die jeweiligen Baumärkte als auch für die Genossenschaft hoch. Dominik Graul, Vertriebsverantwortlicher für Großabnehmer, sagt stellvertretend für BMW Austria bei der Fahrzeugübergabe an die Bauring-Mitglieder vor Ort im Autohaus Gady in Graz: „Es ist eine tolle Kooperation. Einerseits können wir damit aufzeigen, dass unsere Minis sowohl umweltfreundlich und sparsam sind, anderseits, dass Minis auch für den Flottenbetrieb bestens geeignet sind, da sie in der Gesamtkostenbetrachtung ordentlich punkten.“ 
Das Besondere dieser Flotten: Es handelt sich um 20 individuelle Bestellfahrzeuge.

Jedes Genossenschaftsmitglied konnte sich seinen Gewinnspiel-Mini eigens konfigurieren und seinen individuellen Wünschen und Vorlieben anpassen. Nachdem die Minis ein Jahr lang durch die Endkunden das Straßenbild geprägt haben, können die Mitglieder das Auto zu den gleichen attraktiven Konditionen übernehmen und weiter nutzen. Warum sollten es Minis sein? „Die Marke Mini ist modern, bereitet großen Fahrspaß, der Vorgänger wurde sogar bei ­Magna in Graz gebaut. Außerdem fallen die Autos auf und sorgen so für eine attraktive Wahrnehmung unserer Mitglieder. Aus Marketingsicht handelt es sich hierbei für uns um einen Volltreffer“, sagt Karl Weimüller sichtlich erfreut. 
 

Autor/in:
Philipp Bednar
Werbung
Werbung