Direkt zum Inhalt

111 Jahre Mewa

10.10.2019

Textildienstleister Mewa feiert sein 111-jähriges Bestehen mit wachsenden Umsätzen, steigenden Kundenzahlen, einer Expansion in Europa und der Digitalisierung seiner Angebote.

Mewa Geschäftsführer Bernd Feketeföldi und Stefan Janzen (v.l.)

2018 konnte der Textildienstleister seinen Umsatz in Europa auf 704 Millionen Euro erhöhen (2017: 672 Millionen). Inzwischen sind 5.600 Mitarbeiter (2017: 5.200) für 188.000 Vertragskunden (2017: 184.600) im Einsatz. Mit der Markteinführung in England ist Mewa nun an 45 Standorten in 21 Ländern europaweit aktiv. Der wirtschaftliche Erfolg geht einher mit dem ökologischen Nutzen: Das Mehrwegprinzip, ressourcenschonende Prozesse und die effizient genutzten Servicekreisläufe leisten einen wertvollen Beitrag in Sachen Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Um hier am Ball zu bleiben, hat Mewa seine Investitionen für Sachanlagen und Umwelttechnik auf 63 Millionen Euro (2017: 45,1 Millionen) erhöht. Mit der neuen Imagekampagne „Textilsharing“ erhöht Mewa die allgemeine Bekanntheit der Marke. „Was wir seit 111 Jahren machen, ist unter dem Begriff Sharing jetzt bestens bekannt: Nutzen statt Besitzen“, erklärt Bernd Feketeföldi, kaufmännischer Geschäftsführer von Mewa Österreich.

Werbung

Weiterführende Themen

Mewa Geschäftsführer Bernd Feketeföldi und Stefan Janzen (v.l.)
Aktuelles
06.12.2017

Textildienstleister Mewa bietet eine neue Schutzkleidung im Mietsystem an. Basierend auf der Linie Mewa Dynamic entstand eine bequeme, funktionale PSA-Variante.

Aktuelles
02.03.2017
Mewa Geschäftsführer Stefan Janzen und Bernd Feketeföldi (v.l.).
Aktuelles
10.11.2016

Das Geschäftsjahr 2015 beschert der in 13 europäischen Ländern aktiven Mewa Gruppe positive Zahlen: Fast eine Milliarde Putztücher werden pro Jahr gewaschen.

Aktuelles
25.11.2014
Werbung