Direkt zum Inhalt

3D-Display von Continental und Leia

12.06.2019

Eine neue Display-Technologie auf Basis der Lightfield-Technologie soll allen Passagieren 3D-Erlebnisse ohne Spezialbrille bieten.

Ein Stoppschild schwebt rot leuchtend vor dem Bildschirm, Häuserzeilen wachsen aus dem Navigationsgerät heraus, das Logo des Autoherstellers rotiert vor dem Armaturenbrett in der Luft. Mit solchen dreidimensionalen Effekten will Continental die Display-Darstellung in Fahrzeugen revolutionieren. Das Technologieunternehmen entwickelt derzeit in Zusammenarbeit mit dem US-amerikanischen Unternehmen Leia Inc. aus dem kalifornischen Silicon Valley eine innovative Cockpit-Lösung: das „Natural 3D Lightfield Instrument Cluster“. Fahrer können so Informationen sicher und in Echtzeit erfassen, der Dialog zwischen Fahrer und Fahrzeug wird noch komfortabler und intuitiver. Zudem ist die 3D-Darstellung für alle Mitfahrer – auf dem Beifahrersitz wie auch auf den Rücksitzen – erlebbar. Bis 2022 soll das neue System serienreif sein.

Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
11.07.2019

Continental stellt auf der IAA 2019 seine neue Elektroachse vor, die noch in diesem Jahr in Elektromodellen mehrerer Hersteller in China und Europa auf die Straße kommen wird.

Aktuelles
21.05.2019

Auf dem 32. Electric Vehicle Symposium im franzöischen Lyon zeigt Continental Technologien, um die Reichweite von Elektrofahrzeugen zu steigern. 

Aktuelles
02.05.2019

Die Antriebssparte des Technologieunternehmens Continental heißt künftig Vitesco Technologies. Der Fokus liegt auf elektrifizierten Antrieben und der Optimierung von Verbrennungsmotoren.

Das neue VDO TPMS Go-RDKS-Tool von Continental.
Aktuelles
07.02.2019

Continental präsentiert mit den TPMS Go ein handliches, robustes und kostengünstiges Zweigerät für Pkw-Reifendruck-Sensoren. 

Werbung