Direkt zum Inhalt

50 Jahre ELF und Renault

19.12.2018

Renault und die Schmierstoffmarke ELF feiern ihr 50-jähriges Jubiläum. Zum Fest gibt es eine neue Produktlinie samt Einsparungspotenzial für Endkunden.

Die Marke Elf teilt ihre Expertise und ihr technisches Know-how im Bereich Schmierstoff e bereits seit einem halben Jahrhundert mit dem französischen Automobilhersteller Renault. Die Werte, die der langjährigen Partnerschaft zugrunde liegen, haben erst kürzlich die neue Elf Evolution RN Tech-Linie inspiriert, die für alle von Renault im Jahr 2018 gebauten Automodelle geeignet ist. Im Fokus der engen Zusammenarbeit zwischen den beiden Unternehmen steht seit 50 Jahren stets die Kundenzufriedenheit.

Angespornt durch die Entschlossenheit, den Marktt rends immer einen Schritt voraus zu sein und die neuesten technologischen Fortschritt e zu präsentieren, zielt die Partnerschaft darauf ab, die Motorleistung und den Fahrspaß im Alltag gleichermaßen zu verbessern. Dank des Engagements von Elf im Motorsport können die Produkte direkt auf der Rennstrecke getestet werden, wodurch sich die Partner auf noch eff ektivere Produkte verlassen können, die täglich von Millionen von Autofahrern verwendet werden.

Sowohl für den Einsatz auf der Rennstrecke als auch für den täglichen Gebrauch auf den Straßen werden Elf-Schmierstoff e laufend weiterentwickelt und sollen den Motoren von Renault optimalen Schutz vor Verschleiß und Korrosion bieten, wodurch ihre Lebensdauer und Kraft stoff effi zienz optimiert wird.

NEUE SCHMIERSTOFFE

Die neue Reihe an Schmierstoff en, die auf Leistung und Zuverlässigkeit ausgelegt ist, wird sowohl von Renault als auch von Elf vermarktet und entspricht den neuen Automobilhersteller- Standards RN17, RN17 FE und RN RSA. Elf nutzte seine langjährige Erfahrung, um eine optimierte Linie zu entwickeln, welche aus drei Co-Branding-Ölen besteht, die sämtliche Renault- Automodelle ab dem Baujahr 2018 abdecken. Die Öle Elf Evolution RN-Tech Elite FE 0W-20 für den neuen Scenic IV MPV und Elf Evolution RN-Tech Sport 0W-40 für den Alpine A110 sind nur zwei Beispiele für die Erweiterung der Produktpalett e, welche den neuesten technischen und ökologischen Anforderungen des europäischen Verbandes der Automobilhersteller (ACEA) entsprechen. Die neue Serie soll den Kraft stoff verbrauch um bis zu drei Prozent senken, indem sie die Motorreibung reduziert.

Autor/in:
Philipp Bednar
Werbung

Weiterführende Themen

Olivier Wittmann, Generaldirektor von Renault Österreich
Aktuelles
17.07.2018

Positive Verkaufszahlen für die Marken Renault, Dacia und Alpine in Österreich: Renault legte bei Pkw um 3,06 % und bei leichten Nutzfahrzeugen um 11,06 % zu.

Aktuelles
20.06.2018

Die Renault Gruppe investiert eine Milliarde Euro in vier französische Produktionsstandorte, die in Zukunft verstärkt Elektrofahrzeuge produzieren werden.

Aktuelles
18.05.2018

Oliver Schieritz ist Country Operations Manager und zweiter Geschäftsführer bei Renault Österreich. Im KFZ Wirtschaft-Interview spricht er über Erreichtes, Pläne und Ziele und bricht eine Lanze ...

David Kaiser leitet die Forschungs- und Entwicklungsabteilung bei Liqui Moly in Ulm.
Schmierstoffe
12.04.2018

Grundöle sind wichtig, aber erst die richtige Additiv- Rezeptur macht Schmierstoffe zu Hightech-Produkten. Wir haben mit DAVID KAISER, Leiter Forschung und Entwicklung bei Liqui Moly, detailliert ...

WK-Lehrlingsbeauftragter Bernhard Plasounig, Marina Aichlseder vom Autohaus Aichlseder, WK-Präsident Jürgen Mandl, Gemeinderätin Elisabeth Dieringer-Granza, Leiter der FBS Villach 2 Josef Stocker, Peter Lang von Renault Österreich, Walter Birner, WK-Landesinnungsmeister Walter Aichwalder (v.l.)
Aktuelles
15.02.2018

Renault Österreich und Opel Austria spendeten der Fachberufsschule Villach für die Lehrlingsausbildung vier neue Fahrzeuge und Getriebe.

Werbung