Direkt zum Inhalt

50 Jahre Formel 1 in Österreich

24.06.2014
Martin Pfundner

Der Mann, der die Formel 1 nach Österreich brachte, heißt Martin Pfundner. Mit besten Kontakten zur internationalen Motorsportszene holte er vor 50 Jahren den ersten Formel 1 Grand Prix nach Österreich. Als Glockengießer mit einer großen Begeisterung für den Motorsport hatte Martin Pfundner in den 1950er Jahren die Flugplatzrennen in Österreich erfunden. Die Austragungsorte waren Aspern und Zeltweg. 1964 organisierte er das erste Formel 1 Rennen mit WM Status in Österreich, das Lorenzo Bandini gewann. Pfundner war 10 Jahre in der FIA für den internationalen Motorsport tätig und gründete die „Auto Revue“ in Österreich. Im Herbst 2013 nahm Martin Pfundner von der FIA in Paris den Preis für sein Lebenswerk entgegen.

Autor/in:
Redaktion KFZ Wirtschaft
Werbung

Weiterführende Themen

EBV
Aktuelles
04.10.2018

Die EBV V8.0 wurde an die gesetzlichen Anforderungen der 34. und 35. KFG Novelle sowie der 9. PBStV Novelle angepasst.

Pierre Deneus ist neuer Managing Director bei Opel Austria.
Aktuelles
03.10.2018

Bei Opel Austria gibt es einige personelle Veränderungen. Austausch an der Spitze.

Rupert Stadler, ehemalige Volkswagen AG und Audi AG-Vorstand.
Aktuelles
03.10.2018

Rupert Stadler legt beide Vorstandsposten nieder, um sich seiner gerichtlichen Verteidung zu widmen.

Aktuelles
03.10.2018

Der Automobilklub ARBÖ erwartet sich auch von den österreichischen Importeuren ein klares Statement hinsichtlich Hardware-Umrüstung.

Aktuelles
03.10.2018

Der österreichische Mobilitätsclub gibt Auskunft über die Geschehnisse in Deutschland und welche Auswirkung das für Österreich nach sich zieht.

Werbung