Direkt zum Inhalt

50 Jahre Formel 1 in Österreich

24.06.2014
Martin Pfundner

Der Mann, der die Formel 1 nach Österreich brachte, heißt Martin Pfundner. Mit besten Kontakten zur internationalen Motorsportszene holte er vor 50 Jahren den ersten Formel 1 Grand Prix nach Österreich. Als Glockengießer mit einer großen Begeisterung für den Motorsport hatte Martin Pfundner in den 1950er Jahren die Flugplatzrennen in Österreich erfunden. Die Austragungsorte waren Aspern und Zeltweg. 1964 organisierte er das erste Formel 1 Rennen mit WM Status in Österreich, das Lorenzo Bandini gewann. Pfundner war 10 Jahre in der FIA für den internationalen Motorsport tätig und gründete die „Auto Revue“ in Österreich. Im Herbst 2013 nahm Martin Pfundner von der FIA in Paris den Preis für sein Lebenswerk entgegen.

Autor/in:
Redaktion KFZ Wirtschaft
Werbung

Weiterführende Themen

Recht
12.11.2019

Lkw-Fahrverbote ­nehmen weiter zu, doch oftmals macht die Behörde Fehler, wodurch Bestrafungen abzuwehren sind, wie sich an zwei aktuellen Fällen zeigt.

Meinung
12.11.2019

Kommentar von Günther Reder

Hartmut Sander, Vice President Corporate Communications bei MAN Truck & Bus (Mitte) bei der Übergabe des Schlüssels an den österreichischen VFL-Trainer Oliver Glasner (2.v.r.).
Aktuelles
12.11.2019

Der Fußballklub VFL Wolfsburg („die Wölfe“) – mit dem österreichischen Trainer Oliver Glasner – ist mit dem „Coach of the Year 2020“ unterwegs.  

Aktuelles
07.11.2019

Der neue Bridgestone Blizzak LM005 fährt Bestnoten bei verschiedenen Reifentests ein.

Aktuelles
07.11.2019

Der neue febi-Werkstattkalender zeigt die schönsten Seiten Islands.

Werbung