Direkt zum Inhalt
Der VW Amarok feiert auf der Allradmesse in Gaaden Österreich-Premiere.

Ab in den Gatsch

28.07.2016

Mit mehr als 50 Ausstellern lockt Österreichs größte Allradmesse von 2. bis 4. September nach Gaaden bei Wien.

Drei Messetage, bis zu 10.000 Besucher, SUVs, echte Geländewagen und PKW-Modelle mit 4x4 Technik an Bord sowie der eine oder andere Allrad-Truck – das sind die Eckdaten für die Allradmesse 2016 im Wienerwald. Geboten wird von der hochgeländetauglichen Enduro bis hin zum kettengetriebenen Hägglund alles, was nicht nur auf, sondern speziell auch abseits der Straße Spaß  macht und bzw. oder sinnvoll ist. Einen Schwerpunkt bildet heuer das boomende Pickup-Segment. Nicht weniger als sieben verschiedene Marken zeigen hier ihre aktuellen Produkte – für den neuen Volkswagen Amarok ist es sogar seine Österreich-Premiere, die er im Wienerwald feiert. Gefeiert wird auch 75. Geburtstag der Marke Jeep, die mit der breitesten Produktpalette erfolgreich wie nie zuvor unterwegs ist. Veranstalter Johannes Mautner Markhof: „Schon jetzt sind es rund 50 Aussteller, die Ihre Teilnahme an der Allradmesse 2016 bestätigt haben und das, obwohl die Anmeldefrist erst in rund 2 Wochen endet. Durch die neuerliche Zusammenarbeit mit dem Baumaschinenprofi JCB können wir heuer die einzelnen Teststrecken noch schöner gestalten. Erstmals wird es auch eine kleine Demostrecke für die Bereiche Trial, Enduro und Quad geben, auf der Profis zeigen, was in den jeweiligen Fahrzeugen steckt. Aktuell haben wir mit den Vorbereitungen alle Hände voll zu tun.“

Autor/in:
Redaktion KFZ Wirtschaft
Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
20.12.2018

Die Vienna Auto Show 2019 präsentiert rund 400 Neuwagen von 40 Herstellern bei der größten Autoshow des Landes in der Messe Wien.

Sonderthemen
15.11.2017

Die Trost-Schau ist nicht mehr, aber die WM-TROST MESSE in München ist ein würdiger Nachfolger. Ein Messerundgang zeigt die Produktschwerpunkte.

Aktuelles
06.04.2017
Aktuelles
24.08.2016
Olaf Musshoff
Aktuelles
23.04.2014

Die Nachfrage aus Industrie, Werkstatt und Handel für die 23. Ausgabe der Automechanika Frankfurt ist groß. Bereits 90 Prozent der Fläche des Messegeländes sind gebucht.

Werbung