Direkt zum Inhalt

AK-Erhebung über Kfz-Servicebranche

02.07.2020

Anlässlich der alljährlich im Sommer veröffentlichten Arbeiterkammer-Studie rückt Bundesinnungsmeister Josef Harb einiges Wesentliche zurecht.

BIM Josef Harb

Alle Jahre wieder informiert die Arbeiterkammer Wien in der Sommerzeit die Öffentlichkeit mit Erhebungen aus der Kfz-Servicebranche. Mit Schlagzeilen wie „Teure Stundenpreise bei Kfz-Mechaniker, Lackierer und Spengler“, bei welchen Konsumenten „ins Schleudern kommen“. Allein die Tatsache, dass nur 4 % der 900 Kfz-Betriebe in Wien (AK-Stichproben bei 38 Wiener Kfz-Fachwerkstätten) in die Erhebung aufgenommen wurden, zeigt, dass eher blitzlichtartig eine ganze Branche ins falsche Licht gerückt wird. Eine repräsentative Online-Studie der Bundesinnung bei Konsumenten aus dem November 2019 zeigt ein ganz anderes Bild. 88 % aller Konsumenten sind Stammkunden bei einer Kfz-Werkstatt. Davon 53 % bei einer Markenwerkstatt und 45 % bei einer freien Werkstatt. 94 % dieser Stammkunden schätzen das gute Preis-Leistungs-Verhältnis. „Die Konsumenten sind sehr wohl bei der Wahl einer Marken- oder freien Werkstätte sehr preisbewusst und schätzen neben der qualitativen Arbeit auch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis“, erklärt BIM Josef Harb. 

Werbung

Weiterführende Themen

Bundesinnungsmeister Josef Harb
Aktuelles
19.02.2020

Eine wesentliche Änderung ist die Umstellung des Begutachtungsintervalls für die periodische Fahrzeugüberprüfung von Zweirädern der Fahrzeugklasse L. Das bisherige Überprüfungs-Intervall von 1-1-1 ...

Andreas Westermeyer (Bundesinnung)
Aktuelles
14.02.2020

Im Haus der Wiener Wirtschaft ging die Auftaktveranstaltung der Innungs-Roadshow  über die Bühne, die sodann bis Anfang Februar eine Tour durch alle Bundesländer absolvierte. Andreas Westermeyer ( ...

Andreas Westermeyer (Bundesinnung)
Aktuelles
06.02.2020

Großer Erfolg - Zehn Termine – rund 800 Teilnehmer in ganz Österreich folgten der Einladung rund um die Handhabung der "Probefahrtkennzeichen gem. § 45 KFG 1967“.

Aktuelles
30.01.2020

Am 6. Februar findet in Klagenfurt die Abschlussveranstaltung der Innungs-Roadshow statt. Das Thema "Das blaue Probefahrtkennzeichen" fand in allen Bundesländern zahlreiche Interessenten.

Georg Ringseis (LIM Wien), Andreas Westermeyer (Bundesinnung), Burkhard Ernst (LGO Wien) v.l.
Aktuelles
16.01.2020

Im Haus der Wiener Wirtschaft ging am Dienstag die Auftaktveranstaltung der Innungs-Roadshow 2020 über dei Bühne, die bis Anfang Jänner eine Bundesländer-Tour macht. Unglaublich, wie actionreich ...

Werbung