Direkt zum Inhalt

Allzeithoch bei Gebrauchtwagenpreisen

09.11.2021

Der AutoScout24 Gebrauchtwagen-Preis-Index zeigt eindeutig: Noch nie waren Gebrauche teurer als derzeit. 

Die Kurve bei den Gebrauchtwagenpreisen kennt seit Jahresbeginn nur eine Richtung: aufwärts. Im Oktober sind die Preise erneut deutlich gestiegen, wie aus dem aktuellen AutoScout24 Gebrauchtwagen-Preis-Index (AGPI) hervorgeht. So ziehen die Kosten für Gebrauchte im Vergleich zum September erneut um rund 500 Euro an. Vor allem Kleinwagen und ältere Modelle zwischen fünf und 20 Jahren legen preislich zu. Mit Blick auf das Vorjahr wird die Entwicklung noch deutlicher: 24.488 Euro werden im Oktober 2021 durchschnittlich für ein gebrauchtes Fahrzeug fällig – knapp 4.000 Euro mehr als im Oktober 2020. Die Preise für Gebrauchtwagen steigen damit auf einen neuen Höchstwert.

Chipmangel lässt grüßen

„Auch wenn die Preise für Gebrauchtwagen im Herbst regelmäßig ansteigen – allein mit saisonalen Effekten lässt sich die aktuelle Entwicklung nicht erklären“, sagt André Eckert, Country-Manager bei AutoScout24 in Österreich. „Neuwägen können aufgrund des Chipmangels nicht geliefert werden und aufgeschobene Käufe stehen an und fegen den Gebrauchtwagenmarkt teilweise leer. Die Verknappung von Neuwagen treibt damit auch die Nachfrage nach Gebrauchten in die Höhe.“ Dass sich die Lage bald entspannen wird, ist laut dem AutoScou24-Experten nicht zu erwarten: „Zwar wird der Peak bei den Gebrauchtwagen-Preisen möglicherweise im Winter erreicht sein, doch ist der Stellenwert individueller Mobilität durch die Corona-Pandemie stark gestiegen. Dass auf den rasanten preislichen Anstieg ein ebensolcher Abstieg folgt, erscheint deshalb eher unwahrscheinlich.“ 

Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
13.10.2021

Toyota hält Neuzulassungen und steigert den Marktanteil im September.

Aktuelles
13.10.2021

Eine Umfrage von AutoScout24 unter 520 Österreicher*innen zeigt, welches Argument am meisten gegen den Verzicht auf ein eigenes Auto zählt.

Mit dem neuen Service, der vorerst nur in Deutschland angeboten wird, bestellen Autokäufer ihr Auto zukünftig online und bequem vom Sofa aus und bekommen es kostenlos vor die Haustür geliefert.
Aktuelles
16.09.2021

Diese Meldung hat es in sich: AutoScout24 erweitert sein Geschäftsmodell und tritt nun als AutoScout24 smyle auch direkt als Autohändler auf! 

Interessant: Autofahrerinnen verlieren häufiger die Fassung als Männer hinterm Steuer.
Aktuelles
01.09.2021

Eine Umfrage von AutoScout24 legt nahe, wer die Österreicherinnen und Österreicher im Straßenverkehr am meisten aufregt. Und nein, es sind nicht die Radfahrer!

Aktuelles
07.07.2021

Die Österreicher*innen haben schon das eine oder andere derartige Verkehrsdelikt begangen, wie eine aktuelle Umfrage von AutoScout24 unter 500 Befragten ans Licht bringt. Aber ist das so schlimm ...

Werbung