Direkt zum Inhalt
Ab 2025 sagt Mercedes-Benz der Zapfsäule Adieu.

Auch Mercedes-Benz wird vollelektrisch

23.07.2021

Die Premiummarke Mercedes-Benz hat bis 2030 große Ziele. Die Zapfsäule müssen Sternfahrer in Zukunft nicht mehr ansteuern. 

Mercedes-Benz stellt die Weichen für eine vollelektrische Zukunft: Bis zum Ende des Jahrzehnts möchte die Marke bereit sein, vollelektrisch zu werden – überall dort, wo es die Marktbedingungen zulassen. Das Motto: von „Electric first“ zu „Electric only“.

Bis 2022 wird Mercedes-Benz in allen Segmenten, in denen die Marke vertreten ist, batterieelektrische Fahrzeuge (Battery Electric Vehicles - BEVs) anbieten. Ab 2025 werden alle neuen Fahrzeug-Architekturen ausschließlich elektrisch sein, und die Käufer werden für jedes Modell eine vollelektrische Alternative zur Auswahl haben. Im Zuge der Transformation hält Mercedes-Benz an seinen Profitabilitätszielen fest.

„Die Elektromobilität gewinnt an Fahrt – vor allem im Luxus-Segment, wo Mercedes-Benz zuhause ist. Der Wendepunkt rückt näher, und wir werden bereit sein, wenn die Märkte bis zum Ende des Jahrzehnts vollständig auf Elektroautos umstellen“, sagte Ola Källenius, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und der Mercedes-Benz AG. 

Das Unternehmen erhöht die Investitionen in Forschung und Entwicklung deutlich. Insgesamt sind zwischen 2022 und 2030 mehr als 40 Milliarden Euro für Investitionen in batterieelektrische Fahrzeuge vorgesehen.

Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
15.12.2021

Magna hat einen vollelektrischen vernetzten Antriebsstrang entwickelt, der 2022 in einem Fahrzeug eines Einsteigers im Automobilmarkt debütieren wird.

Brabus vertraut beim Verkleben der Windschutzscheibe auf Henkel-Klebstoffe.
Aktuelles
14.12.2021

Brabus, weltbekannter Tuner von echten PS-Monstern, setzt bei der Scheibenverglasung auf Spezialklebstoffe. Warum? Wir klären auf.

Aktuelles
14.12.2021

Der japanische Hersteller konnte sich im Vergleich zum Fahrjahr steigern - wobei der Gesamtmarkt rückläufig bleibt. Und: Bis 2030 gibt es eine Vollektro-Offensive.

Günther Kerle, Sprecher der heimischen Automobilimporteure.
Aktuelles
13.12.2021

Der Arbeitskreis der Automobilimporteure begrüßt die Fortsetzung der E-Auto-Förderungen und verweist auf die positive Entwicklung am Neuwagenmarkt für die Stromer.

Der neue Polestar 3 - noch getarnt.
Aktuelles
08.12.2021

Der E-Auto-Hersteller möchte bis 2025 sein Volumen verzehnfachen. Den Weg dorthin erklärt CEO Thomas Ingenlath persönlich.

Werbung