Direkt zum Inhalt

Auto-Kostenwahrheit mit dem ÖAMTC

27.07.2021

Der Mobilitätsclub bietet einen frei zugänglichen Rechner an, um die prognostizierten Kosten eines Autos genauer analysieren zu können. Damit lassen sich die ins Auge gefassten Wunschmodelle gut miteinander vergleichen. 

Ob man sich für einen Neu- oder Gebrauchtwagen entscheidet und für welches Modell hängt nicht selten von den zu erwartenden Kosten im Betrieb ab. "Ein Blick in unsere online frei zugängliche Webanwendung Auto-Info zeigt: Die Kosten durch einen Wertverlust sind höher, als man sich oft eingestehen möchte und werden gerne unterschätzt", stellt ÖAMTC-Techniker Thomas Hava fest.

Vergleich E-Autos vs. Verbrenner

Neu hinzugekommen ist jetzt die Möglichkeit, neben konventionellen Antrieben auch die Kosten für Elektroautos realitätsnah zu prognostizieren. "Das Spezielle bei E-Fahrzeugen ist, dass der Anteil des Wertverlustes – derzeit noch – etwas höher ist als bei konventionellen Antrieben. Dafür sind die Wartungskosten geringer, weil beispielsweise Öl- und Zündkerzenwechsel entfallen. Ohne ein Tool, das das alles berücksichtigt, ist für den Konsumenten der objektive Vergleich mit anderen Antrieben de facto unmöglich", klärt Hava über die Herausforderungen beim Kostenvergleich auf.

In der Auto-Info-Anwendung kann eine jährliche Kilometerleistung zwischen 4.000 und 40.000 km sowie eine Behaltedauer von ein bis sechs Jahren (max. Gesamtlaufleistung 120.000 km) frei gewählt werden. Neben Neuwagen können auch neue gebrauchte Autos (max. drei Jahre alt) ausgewählt werden. Zusätzlich ist ein direkter Vergleich beider Fahrzeuge abrufbar.

Werbung

Weiterführende Themen

Der Reifenabtrieb ließe sich verringern, laut ADAC und ÖAMTC - zum Schutze der Umwelt.
Aktuelles
22.12.2021

ADAC und ÖAMTC haben errechnet, wie hoch die Umweltbelastung durch Reifenabtrieb ist. Fazit: Es gibt enormes Einsparungspotenzial.

Aktuelles
22.12.2021

Die Auswertung des AutoScout24-Gebrauchtwage-Preis-Index unterstreicht: Europaweit sind die GW-Preise nirgendwo mehr angestiegen als in Österreich.

Aktuelles
15.12.2021

Der Bautenausschuss des Parlaments beschloss, die Hürden für den Einbau von Ladestationen in Garagen, die zum Wohnungseigentum gehören, ein wenig zu senken.

Eines muss man ihm lassen: Der neue Boat Tail von Rolls Royce ist nicht nur edel, sondern mit seiner "Picknick-Funktion" auch sehr originell.
Aktuelles
03.11.2021

Alles ist relativ: 16,7 Millionen Euro kostet der Bugatti La Voiture Noire. Für den Titel "teuerster Neuwagen der Welt" reicht das jetzt nicht mehr. Im Vergleich zu neuen Träger dieses Titels ist ...

Im Auto & Motor-Bereich von willhaben sind aktuell mehr als 140.000 Angebote zu finden, darunter einige Schmankerln.
Aktuelles
25.10.2021

Echte Schätze findet man derzeit aufwillhaben.at: Das exklusivste Auto wird um 960.000 Euro angeboten, der leistungsstärkste Flitzer bringt 670 PS auf die Straße und das älteste Fahrzeug stammt ...

Werbung