Direkt zum Inhalt

Automatisiertes Fahren

06.10.2014

Die Volkswagen Konzernforschung kooperiert mit TomTom, einem der führenden Hersteller von Navigationslösungen und digitalen Karten. Gemeinsam soll eine digitale Karte für das automatisierte Fahren entwickelt werden. Die Fahrzeuge sowie das Know-How für das automatisierte Fahren werden von Volkswagen bereitgestellt, während TomTom Kenntnisse über Kartendaten und deren Erzeugung mitbringt. „Weniger Unfälle, weniger Staus, weniger Verkehrsbehinderungen und gleichzeitig entspannter am Ziel ankommen. Ganz klar – um den Anforderungen der modernen Gesellschaft gerecht zu werden, brauchen wir das intelligente Fahrzeug", sagt Professor Jürgen Leohold, Leiter Konzernforschung der Volkswagen AG, zur Motivation des automatisierten Fahrens.

Autor/in:
Redaktion KFZ Wirtschaft
Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
05.05.2021

Die Automotive Akademie ist zurück aus dem Lockdown und lädt wieder zu Präsenzschulungen. Mit wichtigen Neuigkeiten.

Gernot Gollner, Leiter Tankstellengeschäft OMV Österreich
Aktuelles
05.05.2021

OMV führt einen neuen Hochleistungstreibstoff ein, der die Lebensdauer verlängern möchte. 

Bernhard Wiesinger, ÖAMTC
Aktuelles
05.05.2021

Da E-Fuels CO2-neutral sind und auch in der Bestandsflotte klimaschützend wirken, fordern Wissenschafter und der ÖAMTC eine offene Diskussion über einen breiten Einsatz.

Happy End: Alexander Schmidecker konnte mit Raiffeisen Leasing 2020 sogar noch Zuwächse erzielen.
Aktuelles
05.05.2021

Raiffeisen Leasing-Chef Alexander Schmidecker berichtet über ein vermeintliches Katastrophenjahr  2020, das schlussendlich sogar positiv verlaufen ist.

Helmut Weinwurm, Alleinvorstand der Robert Bosch AG
Aktuelles
05.05.2021

2020 war Bosch von den Auswirkungen der Pandemie und dem weltweit rückläufigen Automobilmarkt stark betroffen, 2021 gibt es einen Aufschwung in allen Geschäftsbereichen.

Werbung