Direkt zum Inhalt

Automatisiertes Fahren

06.10.2014

Die Volkswagen Konzernforschung kooperiert mit TomTom, einem der führenden Hersteller von Navigationslösungen und digitalen Karten. Gemeinsam soll eine digitale Karte für das automatisierte Fahren entwickelt werden. Die Fahrzeuge sowie das Know-How für das automatisierte Fahren werden von Volkswagen bereitgestellt, während TomTom Kenntnisse über Kartendaten und deren Erzeugung mitbringt. „Weniger Unfälle, weniger Staus, weniger Verkehrsbehinderungen und gleichzeitig entspannter am Ziel ankommen. Ganz klar – um den Anforderungen der modernen Gesellschaft gerecht zu werden, brauchen wir das intelligente Fahrzeug", sagt Professor Jürgen Leohold, Leiter Konzernforschung der Volkswagen AG, zur Motivation des automatisierten Fahrens.

Autor/in:
Redaktion KFZ Wirtschaft
Werbung

Weiterführende Themen

EBV
Aktuelles
04.10.2018

Die EBV V8.0 wurde an die gesetzlichen Anforderungen der 34. und 35. KFG Novelle sowie der 9. PBStV Novelle angepasst.

Pierre Deneus ist neuer Managing Director bei Opel Austria.
Aktuelles
03.10.2018

Bei Opel Austria gibt es einige personelle Veränderungen. Austausch an der Spitze.

Rupert Stadler, ehemalige Volkswagen AG und Audi AG-Vorstand.
Aktuelles
03.10.2018

Rupert Stadler legt beide Vorstandsposten nieder, um sich seiner gerichtlichen Verteidung zu widmen.

Aktuelles
03.10.2018

Der Automobilklub ARBÖ erwartet sich auch von den österreichischen Importeuren ein klares Statement hinsichtlich Hardware-Umrüstung.

Aktuelles
03.10.2018

Der österreichische Mobilitätsclub gibt Auskunft über die Geschehnisse in Deutschland und welche Auswirkung das für Österreich nach sich zieht.

Werbung