Direkt zum Inhalt

AutoScout24: deutsche Modelle beliebt in der Krise

02.07.2020

Deutsche Automodelle haben während der Pandemie im Vergleich zu Mitbewerbern Hochkonjunktur. Das zeigt eine aktuelle Auswertung von AutoScout24.

AutoScout24 hat dazu die zehn beliebtesten Modelle in den Monaten März bis Juni bei österreichischen Nutzern der Plattform ausgewertet. Platz 1 wird von VW belegt, Audi sichert sich die Ränge zwei bis vier. Klarer Platzhirsch: Der Klassenprimus Volkswagen Golf.

 Er ist und bleibt die Nummer 1 in Österreich – auch während der Corona-Pandemie: Der VW Golf. Als Begründer einer eigenen Klasse ist der Golf von der breiten Allgemeinheit akzeptiert wie kein zweites Automobil. Der Kompakte ist seit ein paar Monaten in seiner achten Generation auf der Straße. Der VW Golf belegt den ersten Platz des AutoScout24-Rankings der beliebtesten Modelle während der Corona-Pandemie und wurde auf der Plattform über alle Modellgenerationen hinweg für durchschnittlich 13.938 Euro angeboten. Als einziges nicht-deutsches Modell schafft es der Skoda Octavia auf Platz 7 unter die Top 10. Das meistverkaufte Modell von Skoda  hat einen Durchschnittspreis von 17.497 Euro.

Top 10 der beliebtesten Modelle bei AutoScout24 in den Monaten März bis Juni

Hersteller / Marke und Modell     Durchschnittspreis

Volkswagen Golf                                     €13.938
Audi A4                                                   €16.456
Audi A3                                                   €14.668
Audi A6                                                   €22.034
BMW 320                                                €18.195
Volkswagen Passat Variant                    €15.405
Skoda Octavia                                        €17.497
Volkswagen Polo                                    €11.702
Volkswagen Touran                                 €17.411
Volkswagen Golf Variant                         €12.763

Auswertungszeitraum: März bis Juni 2020; Ranking auf Basis von E-Mails und Anrufen zu den entsprechenden Inseraten bei AutoScout24 in Österreich; es wurden nur Modelle berücksichtigt, welche durchschnittlich mehr als 500 tägliche Listings aufwiesen, um Verzerrungen zu vermeiden.

Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
07.07.2021

Die Österreicher*innen haben schon das eine oder andere derartige Verkehrsdelikt begangen, wie eine aktuelle Umfrage von AutoScout24 unter 500 Befragten ans Licht bringt. Aber ist das so schlimm ...

André Eckert, Country Manager AutoScout24 Österreich
Aktuelles
16.06.2021

Die Plattform AutoScout24 möchte einen privaten Automarkt etablieren. Bereits in diesem Monat geht es los.

Aktuelles
08.06.2021

Im Auftrag von willhaben befragte das Markt- und Meinungsforschungsinstitut marketagent rund 1.734 ÖsterreicherInnen zum Thema Autokauf. Das repräsentative Ergebnis fällt enttäuschend für den ...

Der GW-Markt bietet Autohändlern auch während der Krise attraktive Ertragschancen.
Aktuelles
08.06.2021

Noch kämpft das Neuwagengeschäft mit den Folgen des Virus. Doch der Gebrauchtwagenmarkt zeigt wieder einmal seine Stärke – selbst in angespannten Zeiten. Eine Analyse.

Die EBV bietet eine praktische Funktion, um als ­Gebrauchtwagenhändler zu punkten: Die Fahrzeugverwaltung kann Begutachtungen der Vergangenheit auswerten.
Aktuelles
01.06.2021

Jeder Autohändler weiß: Im ­Gebrauchtwagengeschäft liegt lukrativer Ertrag. Unser EBV-Tipp zeigt, wie man verwaltete Fahrzeugdaten als Verkaufsargument nutzen kann. 

Werbung