Direkt zum Inhalt

Autoverglasung wird neu verhandelt

18.05.2017

Trotz aller detailliert vorgebrachten Argumente durch die Bundesinnung der Fahrzeugtechnik, das Gewerbe Autoverglasung nicht als freies Gewerbe zuzulassen, hat der Wirtschaftsausschuss des Nationalrates am 11.5.2017 beschlossen, dieses Gewerbe zukünftig als freies Gewerbe festzuschreiben. Im Plenum des Nationalrates wurde am 17.5.2017 dieses Thema abgewiesen und an den Ausschuss zurückgewiesen.  Friedrich Nagl, Bundesinnungsmeister der Fahrzeugtechnik: „Die politischen Ereignisse der letzten Tage haben zu diesem Ergebnis geführt. Nun haben wir wieder die Chance mit unseren Argumenten zur Sicherheit der Autofahrer beizutragen“.

Werbung
Werbung