Direkt zum Inhalt
Gerald Lackner, vorsitzender Geschäftsführer von AVL Ditest

AVL Ditest auf Wachstumskurs

11.05.2017

Der Fahrzeugprüftechnik-Spezialist AVL DiTEST steigert seinen Jahresumsatz im Vergleich zum Vorjahr um rund sieben Prozent auf knapp 51 Millionen Euro.

Das beachtliche Wachstum ist vor allem auf gewichtige Aufträge namhafter Fahrzeughersteller zurückzuführen. „Auch im internationalen Handelsvertrieb außerhalb Deutschlands verzeichneten wir im neuen Geschäftsfeld Klimaservice und Abgasmesstechnik einen Anstieg“, erklärt Gerald Lackner, CEO von AVL Ditest.
Die Grazer konnten bereits weitere bedeutende Aufträge großer Fahrzeughersteller im Bereich Messtechnik an Land ziehen, die entsprechenden Umsätze aus diesen Aufträgen sind ab 2018 zu erwarten. „Für 2017 rechnen wir mit einer der branchenüblichen Umsatzdellen, aber durch unsere vorrausschauende Planung sind solche Phasen für uns kein Problem“, so Lackner. Auch dieses Jahr investiert das Unternehmen wieder 20 Prozent seines Umsatzes in Forschung und Entwicklung. Forciert werden sowohl die Bereiche Messtechnik und E-Mobilität als auch konkrete Kundenprojekte der ECU Diagnose.

Autor/in:
Redaktion KFZ Wirtschaft
Werbung

Weiterführende Themen

Gerald Lackner, Vorsitzender der Geschäftsführung bei AVL Ditest.
Aktuelles
21.04.2015

Der Grazer Kfz-Prüftechnik-Spezialist AVL Ditest steigerte im Vorjahr seinen Umsatz um fast 50 Prozent auf rund 84 Millionen Euro. 

Service
18.12.2014

Wie ein Heurigenbesucher, der ein paar Gläschen zu viel erwischt hat, verhielt sich der Tempomat eines Jeep Grand Cherokee: Sobald man ihm das Gaspedal überließ, brachte er seinen Lenker mit ...

Aktuelles
09.10.2014

Der Winter naht, die ersten Kunden machen sich schon Termine zum Reifenwechsel aus. Für Werkstätten die ideale Gelegenheit, mit Kundenservice aufzutrumpfen und zeitgleich mehr Umsatz zu machen. ...

Aktuelles
11.06.2014

In der neuen Version 2014-01 ist die Diagnosesoftware XDS 1000 aus dem Hause AVL Ditest nun deutlich schneller einsatzbereit.

Werbung