Direkt zum Inhalt
AVL DiTEST CEO Gerald Lackner

AVL DiTEST stellt Umsatzrekord auf

14.03.2019

Die AVL DiTEST Gruppe blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2018 zurück und verzeichnet mit einem konsolidierten Umsatz von 57 Millionen Euro einen neuen Umsatzrekord.

Zum Wachstum des Spezialisten für automobile Prüf- und Messtechnik haben bedeutende Aufträge im Bereich E-Mobility sowie der Ausbau des Geschäftsfeldes Abgasmesstechnik beigetragen. Geschäftsführer Gerald Lackner, CEO von AVL DiTEST, zeigt sich über das hervorragende Ergebnis mehr als erfreut: „Zukunftsträchtige Geschäftsfelder wie E-Mobility wachsen stetig. Das zeichnet sich auch in unserem Umsatz ab. Zudem konnten wir im Bereich Abgasmessung wertvolle neue Marktanteile gewinnen.“ Zurückzuführen ist diese Steigerung im Bereich Abgas auf eine in Deutschland verschärfte Gesetzeslage. Zugleich setzt der Grazer Spezialist für automobile Prüf- und Messtechnik, Diagnoselösungen für den Bereich E-Mobility sowie OEM Ausstattungen für Werkstätten namhafter Fahrzeughersteller wie KTM und Jaguar Land Rover um.  „Der beachtliche Umsatzrekord im Jahr 2018 wird schwer zu übertreffen sein. Wir rechnen dennoch auch 2019 mit einer leichten Umsatzsteigerung“, prognostiziert Lackner und erklärt: „In den kommenden Jahren nimmt das Thema Abgasmessung weiterhin eine wichtige Rolle ein.“ So wird voraussichtlich ab 2021 die Messung der Partikelanzahl in Europa verpflichtend sein. Daraus erwartet AVL DiTEST weitere bedeutende Umsätze.

Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
20.11.2019

Die KFZ-Sachverständigen Andreas Nunberg und Emanuel Wulgarellis waren Zeugen, als die Bundesfeuerwehr versuchte, brennende ELEKTROAUTO-BATTERIEN zu löschen. Die Erkenntnisse aus den Experimenten ...

LH-Stv. Stephan Pernkopf, Christine Scharinger (Raiffeisen-Leasing GmbH), Wirtschaftslandesrätin Petra Bohuslav, Andreas Nemec (BBG) (v.l.)
Aktuelles
14.11.2019

Niederösterreich ist das Bundesland mit den meisten E-Mobil-Zulassungen in Österreich und erhöht nun die Anzahl der öffentlichen Ladepunkte.

Ute Teufelberger, Vorsitzende des Bundesverbands Elektromobilität Österreich
Aktuelles
14.11.2019

Der Bundesverband Elektromobilität Österreich (BEÖ) legt ein 5-Punkte-Programm für mehr E-Mobilität vor.

Aktuelles
06.11.2019

Das für Sightseeing-Touren auf der Pariser Seine eingesetzte Elektro-Motorboot „Black Swan”  wird von Lithium-Ionen-Batterien angetrieben, die zuvor in Renault-Elektroautos im Einsatz waren.

Aktuelles
31.10.2019

Seit 2018 wird der VW-Standort Zwickau zum reinen E-Auto-Werk umgebaut. Am 4. November startet die Produktion des ID.3.

Werbung