Direkt zum Inhalt

aws Überbrückungsgarantien ausgebaut

14.04.2020

Dank tatkräftiger Unterstützung der Interessenvertretung konnten höhere Besicherungen für Kredite erreicht werden.

"Unsere politischen Bemühungen haben sich gelohnt dank dem besonderen Einsatz von Gremialobmann Adolf Seifried: Die aws Überbrückungsgarantien wurden deutlich ausgebaut. Die Neuerung beinhaltet eine 100% Garantiequote für Kredite bis EUR 500.000 und eine 90%ige Garantiequote für Kreditbeträge, die darüber hinaus gehen", schreibt die Bundessparte Handel in einer Aussendung und bedankt sich ausdrücklich bei Gremialobmann Seifried für seine politische Unterstützung.

Die Austria Wirtschaftsservice GmbH (aws) ist die Förderbank des Bundes und wickelt im Auftrag der Bundesregierung die CORONA Unterstützungsinstrumente ab. Für die Überbrückungsgarantien wurde erreicht:
Die aws-Garantiebedingungen setzten bislang voraus, dass Unternehmen eine Eigenkapitalquote von mehr als 8% und eine fiktive Schuldentilgungsdauer von weniger als 15 Jahren haben müssen (URG-Kriterien).

Durch hohe Investitionen erfüllen viele Unternehmen – insbesondere KMUs -  die URG-Kriterien nicht (Unternehmensreorganisationsgesetz). Alleine im Handel haben 31% der Unternehmen eine Eigenkapitalquote von weniger als 8%. Gemeinsam mit der KMU-Forschung konnte ermittelt werden, dass rund 20% (ca. 67.000!) KMU in der Gesamtwirtschaft die URG-Kriterien nicht erfüllen. Die Bemühungen haben gefruchtet: Die aws Überbrückungsgarantien wurden deutlich ausgebaut.

Die Neuerung beinhaltet eine 100-Prozent Garantiequote für Kredite bis 500.000 Euro und eine 90-prozentige Garantiequote für Kreditbeträge, die darüber hinaus gehen. Mit einem Schnellverfahren werden die aws-Genehmigungen im Regelfall innerhalb von 24 Stunden genehmigt. Die URG-Kriterien sind für diese Garantien entfallen – somit ein großer Erfolg! Zudem werden unsere Handelsunternehmen in einem Schnellverfahren an Liquidität kommen!
 

 
 
 
Werbung

Weiterführende Themen

Meinung
30.04.2020

Mercedes-Benz stellt auf Direktvertrieb um, Hyundai möchte mehr Autos über den eigenen "Webshop" verkaufen, bei Faber gibts Vespas per Mausklick. Die Corona-Krise beschleunigt den Vertriebswandel ...

Ferdinand Fischer, Sprecher des 2Radhandels der WKÖ.
Aktuelles
30.04.2020

Ferdinand Fischer, Sprecher des 2Radhandels in der WKÖ, verlangt eine verlängerte Kurzarbeit für die Branche und hat - gemeinsam mit Handelskollegen - einen Antrag beim Verfassungsgerichtshof ...

Martin Rada, CEO Vive La Car und Roland Punzengruber, GF Hyundai Österreich
Aktuelles
30.04.2020

Im Rahmen der ersten Online-Pressekonferenz präsentiert Hyundai neue Geschäftsmodelle und positioniert sich breiter als Mobilitätsdienstleister.

Markenleiter BMW u. MINI Ranko Antunovic, Markenleiter Gady Landmaschinen Fritz Kobald, Markenleiter Alexander Dengg (v.l.)
Aktuelles
30.04.2020

Ab 4. Mai sind wieder alle Gady-Standorte (Auto und Landmaschinene) voll im Einsatz. 

Ute Teufelberger, Vorsitzende Bundesverband Elektromobilität Österreich (BEÖ)
Aktuelles
23.04.2020

Der Bundesverband Elektromobilität Österreich (BEÖ) hält den Klimaschutzgedanken - auch zu Corona-Krisenzeiten - hoch.

Werbung