Direkt zum Inhalt
Mercedes-AMG Petronas Formel 1 Team

Axalta erneuert Vertrag mit dem Mercedes-AMG Petronas Formel 1 Team

03.06.2020

Die Reparaturlackmarke Spies Hecker bringt Farbe in die Rennwagenlackierung 2020.

Axalta hat seinen Vertrag als offizieller Teamlieferant mit dem Mercedes-AMG Petronas Formel 1 Team erneuert. Der amtierende FIA Formel 1 Konstrukteurs-Weltmeister, der sich am Ende der Saison 2019 den Titel zum sechsten Mal in Folge sicherte und damit einen neuen Weltrekord aufstellte, vertraut seit mehr als sechs Jahren auf die individuelle Betreuung und das maßgeschneiderte Produktangebot von Spies Hecker, einer globalen Reparaturlackmarke von Axalta. Axalta arbeitet sehr eng mit der Lackiererei des Teams im englischen Brackley zusammen, um eine leichte und strapazierfähige Designlackierung auf den Rennwagen sicherzustellen, die den extremen Bedingungen der Rennstrecke standhalten kann und gleichzeitig spektakulär aussieht. Die im Februar in London, England, vorgestellte Designlackierung 2020, die laut FIA noch im Verlauf dieser Saison auf der Strecke bei einem Rennen zu sehen sein könnte, verfügt über eine auffällige Neuerung: den zusätzlichen Farbton Burgunderrot. Die Einführung des neuen Farbtons ist INEOS zu verdanken, dem neuen „Principal Partner“ des Mercedes-AMG Petronas F1 Teams. Burgunderrot ist die Farbe der Sportabteilung des Unternehmens, der auch ein Tour de France Team und ein America‘s Cup Team angehören.

Andrew Moody, Leiter der Lack- und Grafikabteilung des Mercedes-AMG Petronas F1 Teams, erklärt: „Die burgunderrote Lackierung ist nicht so einfach aufzutragen, wie es vielleicht aussieht. Es gilt einen fünffarbigen Übergang von Burgunderrot zu Schwarz zu meistern und die burgunderroten Stellen werden von einer sehr dünnen, schwarzen Umrisslinie sowie von einer silberfarbenen Umrisslinie umrandet. Zudem wird der INEOS Name in Weiß lackiert. Insgesamt ein sehr komplexer Lackiervorgang, aber wir können uns dabei ganz auf Spies Hecker verlassen.“

Axaltas Engagement in der Formel 1  ist der entscheidende Grund für die bereits Jahrzehnte andauernden Partnerschaften des Unternehmens mit dem Rennsport in Nordamerika, Europa, Asien und Lateinamerika. Dank dieser Partnerschaften kann Axalta seine Technologie- und Produktinnovationen vorführen und dabei gleichzeitig das eigene Engagement in allen Bereichen des Motorsports vertiefen – z. B. bei großen Events wie NASCAR, WEC, aber auch bei Formula Student Rennen.

Werbung
Werbung