Direkt zum Inhalt

Axalta: Produktion läuft, Auslieferung gesichert

26.03.2020

Peter Kalina, Country Business Manager, erklärt wie stabil Axalta - trotz Krise - in Österreich aufgestellt ist.

Peter Kalina, Country Business Manager Axalta Refinish Österreich

„Wir waren gut für die Umstellung unserer Mitarbeiter im Außendienst, Anwendungstechnik und Administration auf Homeoffice gerüstet, wir sind derzeit voll einsatzbereit“, sagt Peter Kalina, Country Business Manager Axalta Refinish Österreich. Axalta hat die volle Produktion und Logistik in Betrieb. „Wir können im POD Guntramsdorf und bei allen Servicepartnern in Österreich vollumfänglich Aufträge annehmen und Ware ausliefern.“ Über die Dauer der Corona-Krise könne Kalina keine seriöse Aussage treffen. „Ich hoffe aber, dass wir ab Ende April das Geschäft wieder ganz langsam Richtung Normalität führen können.“ Bis dahin stehe das Wohl und die Gesundheit aller Axalta-Mitarbeiter im Fokus. Ein kleiner Lichtblick: „Das März-Geschäft war besser, als ich befürchtet habe.“

Autor/in:
Philipp Bednar
Werbung

Weiterführende Themen

Diese nach Marktkapitalisierung gewichtete Grafik veranschaulicht die Relationen der aktuellen Marktwerte verschiedener Autohersteller.
Aktuelles
09.12.2020

…GM, Ford, Renault, Peugeot, Fiat, Hyundai, Honda und Nissan zusammen! Und das ist nicht die einzige Überraschung an der Börse.

Die operative Gewinnmarge sackt auf 1,7 Prozent ab - ein historisches Tief.
Aktuelles
01.12.2020

Die "Global Automotive Supplier Study 2020" von Roland Berger und US-Investmentbank Lazard zeigt, dass die Pandemie die Abwärtsspirale der Automobilzulieferer verstärkt. Mit unerfreulichen Details ...

OMV-Manager Wilfried Gepp bietet Tankstellen-Kunden ein neues Eigenprodukt: ein wasserfreies Hygiene-Gel, ideal für unterwegs.
Aktuelles
10.11.2020

Außergewöhnlich Zeiten erfordern außergewöhnliche Maßnahmen. Und so wird die OMV schon beinahe zum Kosmetikkonzern: Ein neues Handhygiene-Gel verspricht Reinigung und Pflege der Haut in 30 ...

Seit 1995 in der WKO aktiv, ab 2013 als Innungsmeister der Karosseriebautechniker und Lackierer und zuletzt als BIM-Stellvertreter in der Bundesinnung Fahrzeugbau: Erik Paul Papinski
Aktuelles
09.11.2020

Nach sieben Jahren verabschiedet sich Erik Paul Papinski als oberster Interessenvertreter der Lackierer und übergibt an die nächste Generation. Für die KFZ Wirtschaft zieht er Bilanz und spricht ...

Aktuelles
04.11.2020

BMW präsentiert seine Zahlen für das dritte Quartal. Die Bayern berichten von einer "deutlichen Erholung" im Automobilsegment - auf niedrigem Niveau.

Werbung