Direkt zum Inhalt

Benefits für E-Autofahrer

16.12.2020

Der E-Mobilitätsdienstleister Instadrive listet die Benefits auf, die Fahrer von Elektroautos aktuell für sich in Anspruch nehmen dürfen.

Laut Instadrive obliegt die Entscheidung, welche Vorteile für Nutzer von Elektroautos geboten werden, den einzelnen Gemeinden in Österreich. So gibt es unter anderem folgende Benefits:

  • Reservierung öffentlicher Parkplätze zum Laden
  • Reduktion von Parkgebühren
  • Aufhebung der IG-L Beschränkung
  • Eigene Kennzeichen für E-Autos
  • Reservierung öffentlicher Parkplätze zum Laden

In folgenden Städten können derzeit Ladeplätze reserviert werden:

  • Wien (kostenlos für die Dauer des Ladevorgangs)
  • Graz
  • Klagenfurt (Grüne Kennzeichentafel erforderlich, um Ladeplätze kostenfrei nutzen zu können)
  • Innsbruck (maximal 180 Minuten)
  • Salzburg (es muss jedoch auch bei ladenden Autos ein Kurzparkschein ausgefüllt werden)
  • Mistelbach (maximal 120 Minuten; Parkscheibe ist erforderlich, jedoch muss man keine Gebühren entrichten während des Ladens)
  • Amstetten (maximal 240 Minuten; Parkscheibe ist erforderlich, jedoch muss man keine Gebühren entrichten während des Ladens)

In Österreich gibt es auf einigen Autobahnabschnitten Geschwindigkeitsbeschränkungen nach dem Immisionsschutzgesetz-Luft, umgangssprachlich auch bekannt als „Lufthunderter“ oder „Luftachtziger“. Ist in diesen Bereichen die Schadstoffkonzentration zu hoch, so wird die Geschwindigkeitsbegrenzung reduziert, um dadurch die Emissionen zu senken. Da Elektroautos keinen lokalen Emissionsausstoß verursachen, sind diese von dem Tempolimit ausgenommen. Diese Regelung gilt jedoch nur, wenn sie explizit durch entsprechende Zusatztafeln gekennzeichnet ist. Außerdem sind grüne Kennzeichentafeln verpflichtend, um in IG-L Bereichen straffrei schneller fahren zu dürfen.

Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
25.03.2021

Die Wiener VAV Versicherungs-AG untersuchte die Bereitschaft der österreichischen Autofahrer, von Diesel oder Benzinern auf E-Autos zu wechseln.

Auf der Jahreskonferenz der BMW Group wurde der in den Startblöcken stehende BMW i4 erstmals ohne Tarnung gezeigt.
Aktuelles
17.03.2021

Der BMW-Konzern verabschiedet sich von der Technologieoffenheit zwischen Verbrennern, Hybriden und Elektroautos. Stattdessen richtet sich nun auch der Premiumhersteller voll auf die E-Mobilität ...

Aktuelles
17.03.2021

Anlässlichlich der Präsentation des Geschäftsberichts 2020 erklärt der Volkswagen-Konzern seine neue Plattform-Modell-Strategie. Die Transformation soll jetzt zügig gehen. 

Thomas Schmall, Vorstand Technik der Volkswagen AG
Aktuelles
15.03.2021

Volkswagen gibt erstmals genaue Einblicke, wohin die Akku-Reise in Zukunft gehen soll. Der Schlüssel zum Erfolg ist dabei vergleichsweise simpel. 

Ute Teufelberger ist seit Februar 2019 Vorsitzende des Bundesverbands Elektromobilität Österreich (BEÖ), der die ­Interessen von elf Energieunternehmen vertritt.
Aktuelles
11.03.2021

BEÖ-Vorsitzende Ute Teufelberger sieht Österreich auf einem guten Weg in Sachen E-Mobilität, räumt aber ein, dass noch viel zu tun ist und Plug-in-Hybride mitunter gar nicht elektrisch gefahren ...

Werbung