Direkt zum Inhalt
Ute Teufelberger, Vorsitzende Bundesverband Elektromobilität Österreich (BEÖ)

BEÖ: E-Mobilität wichtig für die Klimaziel-Erreichung

23.04.2020

Der Bundesverband Elektromobilität Österreich (BEÖ) hält den Klimaschutzgedanken - auch zu Corona-Krisenzeiten - hoch.

Vor der Krise zählte Österreich zu den Vorzeigeländern für Elektromobilität in Europa: Die Neuzulassungen von E-Fahrzeugen stiegen Monat für Monat kontinuierlich an und die Ladeinfrastruktur wuchs auf über 5.000 Ladepunkte. Anfang April meldete die Statistik Austria erstmals leicht rückläufige Zahlen bei den Neuzulassungen: So wurden im 1. Quartal 2.428 vollelektrische Elektroautos neu angemeldet; das waren um 4,5 Prozent weniger als im Vergleichsquartal des Vorjahrs. Doch insgesamt stieg der Anteil der Fahrzeuge mit Elektroantrieb auf 4,4 Prozent aller Neuzulassungen an. Der Bestand der reinen E-Autos in Österreich beträgt knapp 32.000 – siehe BEÖ-Statistiken.

Die österreichischen Energieunternehmen haben in den letzten Jahren massiv in den Ausbau der Ladeinfrastruktur investiert. „Wir sehen Elektromobilität aus Erneuerbarer Energie als einen wichtigen Baustein, um gestärkt aus der Krise zu gehen“, ist BEÖ-Vorsitzende Ute Teufelberger überzeugt. „Klimaschutz und nachhaltige Mobilität müssen auch in Zukunft eine wichtige Rolle spielen.“ Mit seinem 5-Punkte-Programm ‚Für mehr E-Mobilität in Österreich’ bekennt sich der BEÖ zu den österreichischen Klima- und Energiezielen 2030. Es enthält konkrete Vorschläge, wie zum Beispiel notwendige rechtliche Anpassungen im Miet- und Wohnrecht. „Jetzt geht es darum die Weichen zu stellen, um den erfolgreichen Weg der Elektromobilität in Österreich weiter fortzuführen“, so Ute Teufelberger abschließend.

Werbung

Weiterführende Themen

Ernst Prost, Geschäftsführer von Liqui Moly.
Aktuelles
06.05.2020

Seit der Corona-Krise ist Liqui Moly-Geschäftsführer Ernst Prost sehr präsent. Die letzte Meldung ist augenscheinlich weniger positiv, Grund zur Sorge gibt es aber keinen.

Ferdinand Fischer, Sprecher des 2Radhandels der WKÖ.
Aktuelles
30.04.2020

Ferdinand Fischer, Sprecher des 2Radhandels in der WKÖ, verlangt eine verlängerte Kurzarbeit für die Branche und hat - gemeinsam mit Handelskollegen - einen Antrag beim Verfassungsgerichtshof ...

Aktuelles
30.04.2020

Klimakondensatoren sind für Hybrid- und Elektrofahrzeuge noch funktionsrelevanter als für konventionelle Fahrzeuge.

Markenleiter BMW u. MINI Ranko Antunovic, Markenleiter Gady Landmaschinen Fritz Kobald, Markenleiter Alexander Dengg (v.l.)
Aktuelles
30.04.2020

Ab 4. Mai sind wieder alle Gady-Standorte (Auto und Landmaschinene) voll im Einsatz. 

Aktuelles
23.04.2020

Die Onlineplattform bietet seinen Kunden ein neues Angebot, um die Liquidität zu schonen. 

Werbung