Direkt zum Inhalt

Bosch entwickelt Sprachassistenten

11.01.2018

Bosch stellt auf der CES 2018 seinen neuen Sprachassistenten namens „Casey“ vor, der  das Autofahren nicht nur komfortabler, sondern auch sicherer machen soll.

Der von Bosch entwickelte Sprachassistent soll Autofahrern helfen, sich aufs Wesentliche zu konzentrieren. „Bosch beendet das Knöpfe-Chaos im Cockpit. Wir machen den Sprachassistenten zum Beifahrer“, sagt Dirk Hoheisel, Geschäftsführer der Robert Bosch GmbH.

Der Anlass: 74 Prozent der deutschen Autofahrer sind laut einer Studie des Allianz Zentrums für Technik stark vom Verkehrsgeschehen abgelenkt, wenn sie die Navigation bedienen, die Klimaanlage einstellen oder einen Anruf annehmen.

Diese Ablenkung ist eine der häufigsten Unfallursachen. Bisherige Spracheingaben schaffen da nur wenig Abhilfe, da sie meist wie ein Auswahlmenü aufgebaut sind. Der Fahrer muss die Struktur auswendig lernen und passende Befehle vom Display ablesen, das lenkt ebenso ab. Casey reagiert dagegen nicht mehr auf starre Befehle sondern versteht natürliche Satzkonstruktionen und verarbeitet sogar Akzente und Dialekte in mehr als 30 Ländern der Welt.

Werbung

Weiterführende Themen

Helmut Stuphann
Aktuelles
13.10.2017

Helmut Stuphann, Verkaufsleiter Bosch Automotive Aftermarket, sprach mit der KFZ Wirtschaft über die Auswirkungen der Elektromobilität auf das Werkstattgeschäft und den Ersatzteilmarkt.

Volkmar Denner, Vorsitzender der Bosch-Geschäftsführung
Aktuelles
14.09.2017

Mit Lösungen für den Straßenverkehr von morgen wächst Bosch doppelt so schnell wie der Markt. Neben der Elektromobilität arbeitet der Zulieferer auch an Motoren für synthetische Kraftstoffe.

Klaus Peter Fouquet, Bosch Österreich-Chef
Aktuelles
01.06.2017

Bosch schloss sein Geschäftsjahr 2016 in Österreich mit Umsatz von rund 1,2 Milliarden Euro ab. Die Zahl der Mitarbeiter bei Bosch in Österreich blieb 2016 mit rund 2.900 auf Vorjahresniveau.

Aktuelles
20.04.2017

Nach einer Bosch-Auswertung der Zulassungsstatistik 2015 hat bereits jeder vierte neu zugelassene Pkw ein automatisches Notbremssystem an Bord.

Aktuelles
13.04.2017

Die aktuelle Bosch-Studie „Connected Car Effect 2025“ zeigt positive Effekte einer zunehmenden Vernetzung der Fahrzeuge auf die Verkehrssicherheit.

Werbung