Direkt zum Inhalt
Gastgeber im Casineum Velden: Klaus Kronlechner (WKK Gewerbe und Handwerk), Hubert Aichlseder (Gremialobmann des Fahrzeughandels), Bernhard Plasounig (GF Plasounig Technik), Raimund Haberl (WKK Spartenobmann Handel), Gerti Senger (Psychotherapeutin und Autorin), Walter Aichwalder (Landesinnungsmeister) (v.l.).

Branchentreff in Kärnten

20.11.2019

Die Kärntner Wirtschaftskammer lädt zum Branchentreff mit Vertretern der Kfz-Meisterbetriebe und des Fahrzeughandels. Psychotherapeutin Gerti Senger erklärt, warum wir auch in Zukunft nicht aufs Auto verzichten werden wollen.

Rund 200 Autohändler, Werkstattinhaber, Kfz-Meister und Werkstattausrüster folgen Anfang November der Einladung der Wirtschaftskammer zum Tag der Kärntner Kfz-Wirtschaft 2019. Raimund Haberl, WKK Spartenobmann Handel, zieht eine kurze Bilanz der ersten drei Quartale dieses Jahres, die sich durchaus sehen lassen kann. So verzeichnet der Kfz-Handel im Vergleich zum Vorjahr bisher ein Plus von 1,5 Prozent. Ebenfalls zufrieden zeigt sich Klaus Kronlechner von der Sparte Gewerbe und Handwerk in der WKK. „Unsere Kfz-Techniker freuen sich über volle Auftragsbücher, außerdem haben wir so gut wie keine Arbeitslosen und dazu noch steigende Lehrlingszahlen.“ Gremialobmann Hubert Aichlseder spricht von großen Veränderungen im Handel, die bereits in den kommenden fünf Jahren die herkömmlichen Geschäftsmodelle auf den Kopf stellen werden. „Die Hersteller bringen immer mehr Fahrzeuge über den gebundenen Händler hinweg in den Markt – das tut uns weh“, klagt Aichlseder. Innungsmeister Walter Aichwalder appelliert in seinem Vortrag an die Betriebe, sich noch mehr als bisher für die Lehrlingsausbildung zu engagieren. Rainer Wimmer, Leitung Automotive Services im ÖWV,  nutzt den Kärntner Branchentreff, die breite Palette der Softwarelösungen des Wirtschaftsverlages inklusive EBV und Mängelkatalog zu präsentieren. Höhepunkt und Abschluss der Veranstaltung ist schließlich der Vortrag von Psychotherapeutin und Buchautorin Gerti Senger zum Thema „Auto-Erotik“. Nach den Beobachtungen der „Sexpertin“ erfülle das Blechvehikel seit jeher die unbewussten Wünsche des Menschen nach Freiheit, Sichtbarkeit und Macht.

Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
16.10.2019

Die Ergebnisse der Konjunkturbeobachtung im 3. Quartal 2019 basieren auf den Meldungen von 121 Betrieben mit 2.014 Beschäftigten.

Einzelhandelssprecher Josef Schirak im KFZ Wirtschaft-Interview
Aktuelles
23.09.2019

Einzelhandelssprecher JOSEF SCHIRAK spricht im KFZ Wirtschaft-Interview über das Verhältnis Hersteller versus Händler, über E-Auto-Quoten und die Zukunft des Autohauses.

Meinung
23.09.2019

Die Internationale Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt steht gewaltig unter Druck. Zahlreiche namhafte Hersteller stellten diesmal nicht aus. Es stellt sich die Frage: Braucht es eine ...

Thomas Polke (Autohaus Polke), LH-Stv. Stephan Pernkopf, Martin Schmuckenschlager (Böhm Wilhelm GesmbH), Wirtschaftslandesrätin Petra Bohuslav, Hubert Schrenk (e-mobil in niederösterreich), Josef Hackl (Böhm Wilhelm GesmbH), Obmann Wolfgang Schirak (WKNÖ, Landesgremium des Fahrzeughandels), ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki (v.l.)
Aktuelles
16.09.2019

Bereits zum vierten Mal wurden im Rahmen der Landesinitiative „e-mobil in niederösterreich“ die erfolgreichsten und engagiertesten heimischen Autohäuser im Bereich Elektromobilität gesucht.

Helmut Klemera (l.) und David Januschkowetz zeichnen ab sofort gemeinsam für die Bereiche Händlerbetreuung und Händlernetzentwicklung bei Subaru Österreich verantwortlich
Aktuelles
05.09.2019

Neue Ansprechpartner für die Händlerbetreuung bei Subaru Österreich.

Werbung