Direkt zum Inhalt
Roland Pomberger (Montanuniversität Leoben), Hans Roth (VOEB), Peter Kurth (BDE), Roman Sykora (Öst. Bundesfeuerwehrverband) (v.l.)

Brandgefahr durch Batterien

28.11.2019

Falsch entsorgte, leicht entzündbare Lithiumbatterien sind die Ursache für eine massive Zunahme von gefährlichen Bränden bei Entsorgungsbetrieben.

Die Montanuniversität Leoben warnt vor einer Verdoppelung von derzeit 1,4 auf 2,8 Millionen Lithiumbatterien im Restmüll, die Feuerwehr geht von einer weiteren Zunahme von gefährlichen Bränden aus. Eine Studie belegt, dass nur jeder zweite Österreicher alte Batterien korrekt entsorgt. Das Thema ist auch für Kfz-Betriebe relevant, die mit der zunehmenden Verbreitung von Hybrid- und Elektrofahrzeugen auch mit defekten Stromspeichern zu tun bekommen. Dass Lithiumbatterien hoch-explosiv sind, weiß nur jeder dritte Österreicher, der Unterschied zu herkömmlichen Alkaline-Batterien ist überhaupt nur 16 Prozent der Bevölkerung klar, zeigt eine aktuelle Studie im Auftrag des Verbands Österreichischer Entsorgungsbetriebe (VOEB). Derzeit entsorgen nur 55 Prozent der befragten Österreicher alte Batterien und Akkus in den dafür vorgesehenen Sammelboxen. Hans Roth, Präsident des VOEB: „Lithiumbatterien sind die größte Herausforderung der Branche in den letzten 40 Jahren. Wenn die Sammelquote nicht zumindest auf 75 Prozent erhöht wird, wird kein Weg an einem Pfand vorbeiführen.“

Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
05.02.2020

Ein Konsortium unter der Leitung von AVL hat im Rahmen des Projekts Keytech4EV einen Hybrid-Brennstoffzellen-Batterieantrieb für ein Demonstrationsfahrzeug entwickelt.

Markus Fuchs (Direktor der Siegfried Marcus Berufsschule) und Deniz Kartal (Evalus Geschäftsführer) am EV Safety Day in der Pyramide Vösendorf (v.l.)
Aktuelles
30.01.2020

Hochvolttechnik-Trainer Deniz Kartal gründete einen Verein, der ein globales Ausbildungsprogramm für die Arbeit an Elektrofahrzeugen erarbeitet, das international anerkannt werden soll.

Aktuelles
23.01.2020

Das internationale Beratungsunternehmen PA Consulting rechnet vor, dass den 13 führenden Autoherstellern für das Verfehlen der CO₂-Emissionsziele Strafzahlungen in Höhe von 14,5 Milliarden Euro ...

Wilfried Weitgasser, Geschäftsführer Porsche Austria und Allmobil GmbH, eröffnet die Mooncity.
Aktuelles
12.12.2019

Zu seinem 70. Jubiläum eröffnete Importeur Porsche Austria in Salzburg die „Mooncity“, ein Zentrum für neue und elektrische Mobilität.

Aktuelles
12.12.2019

Von 16. bis 19. Jänner werden auf Österreichs größter Autoshow in der Messe Wien hunderte neue Modelle, darunter zahlreiche Premieren, präsentiert.

Werbung