Direkt zum Inhalt
Bundesinnungsmeister Harb will auch die Staatsmeisterschaft von Karosseriebautechnik und Kraftfahrzeugtechnik zusammenlegen.

Bundesinnung der Fahrzeugtechnik stellt sich neu auf

17.02.2021

Die Bundesinnung der Fahrzeugtechnik verpasst sich eine neue Struktur. Es werden vier Kompetenz Center (KC) gebildet, um das Wissen der Berufsgruppen Karosseriebautechniker und Kraftfahrzeugtechniker entsprechend zu bündeln. 

In der Konferenz der Landesinnungsmeister der Fahrzeugtechnik im Februar 2021 wurde beschlossen, zukünftig durch die Bildung von vier Kompetenz Center (KC) das Wissen der Berufsgruppen Karosseriebautechniker und Kraftfahrzeugtechniker zu bündeln und somit das Leistungsangebot für Mitglieder transparenter zu gestalten.

„Ziel der neuen Struktur ist, dass die neuen Kompetenz Center MitgliederService, Lack- und Karosserie, Technik, Aus und Weiterbildung mit kompetenten Experten besetzt sind und geführt von einem Vorsitzenden ein größtmögliches Fachwissen bündeln und unseren Mitgliedern mit Rat und Tat zur Verfügung stehen“, KommR Mst. Josef Harb, Bundesinnungsmeister der Fahrzeugtechnik.

KC MitgliederService

„Wir sind der ThinkTank der Bundesinnung.“, so Mst. Manfred Kubik, Bundesinnungsmeister-Stellvertreter und Leiter des KC MitgliederService. „Wo stehen wir in fünf Jahren und welche Werkzeuge benötigen unsere Mitgliedsbetriebe ist die Kernfrage, mit der wir uns beschäftigen werden. Dafür darf es auch keine Grenzen geben.“

KC Lack- und Karosserie

„Dieses KC beschäftigt sich mit der Bereitstellung von Informationen und der Aufbereitung dieser in entsprechende Leitfäden“ beschreibt Mst. Franz Ofer, Leiter dieses KC. Darüber hinaus ist es wichtig den Anteil der Betriebe mit Kalkulationsprogrammen stark zu erhöhen. „Denn nur eine eigene Kalkulation kann eine Grundlage für die betriebliche Kostenrechnung sein.“

KC Technik

KommR Ing. Josef Puntinger leitet dieses KC bereits seit fünf Jahren und unterstreicht gerade im technologischen Wandel die Notwendigkeit der Auseinandersetzung mit kommenden Herausforderungen: „Neue Antriebssysteme, Assistenzsysteme, elektronische Sicherheitssysteme oder der Zugang zu Wartungs- und Reparaturinformationen wird das grundlegende Wissen der Zukunft sein.“, so Puntinger. „Und das gilt für alle unsere Mitgliedsbetriebe, sei es Markenwerkstatt, Freie Werkstatt oder Lack-, bzw Karosseriebetrieb. Alle sind davon betroffen.“

KC Aus und Weiterbildung

Bundesinnungsmeister-Stellvertreter Mst. Roman Keglovits-Ackerer, BA wird ab sofort die Aus- und Weiterbildung der Bundesinnung verantworten. „Mit dem Nationalen Qualifikationsrahmen haben wir ein geeignetes Instrument, um unsere Mitarbeiter*innen zu hochqualifizierte Fachkräfte auszubilden.“, freut sich Keglovits. „Der umfangreiche Stoff ist für eine bisherige Lehrausbildung viel zu viel. Daher müssen wir stufenweise denken und dazu haben wir das Werkzeug „NQR“ bekommen. Wir müssen es nur aufnehmen und nutzen.“

„Mit dieser Arbeitsstruktur ist die Bundesinnung der Fahrzeugtechnik der Fusion der ehemaligen Innungen Karosseriebautechnik und Kraftfahrzeugtechnik einen wesentlichen Schritt näher bekommen,“ freut sich Bundesinnungsmeister Harb. „Der nächste Schritt wird die Zusammenlegung der Staatsmeisterschaft der Fahrzeugtechnik am 9. und 10. September 2021 in Wien sein.“

Werbung

Weiterführende Themen

Landesinnungsmeister Georg Ringseis wird als Gastgeber des bundesweiten Wettbewerbs im September fungieren.
Aktuelles
03.03.2021

Die Würfel sind gefallen: Die Standesvertretung möchte heuer einen Bundeslehrlingswettbewerb durchführen. Einen ganz besonderen noch dazu. 

Roman Keglovits-Ackerer, BIM-Stv. und Leiter des KC Aus- und Weiterbildung
Aktuelles
18.02.2021

Das neue Kompetenz Center Aus- und Weiterbildung hat große Pläne, um den Beruf ...

Aktuelles
03.02.2021

Ab 15. Februar wird es einen Kostenersatz für innerbetriebliche Tests auf das Coronavirus geben. Ab Montag kann man sich dafür bei der Wirtschaftskammer (WKÖ) registrieren. 

Manfred Kubik: „Wer kein neues Auto kauft, fährt dann halt einen Gebrauchten und kommt dann erst wieder in die Werkstatt.“
Aktuelles
09.12.2020

Die Bundesinnung ­Fahrzeugtechnik hat sich neu konstituiert. Zu einer Wachablöse kam es im Karosseriebau: Manfred Kubik tritt als Bundesinnungsmeister-Stellvertreter die Nachfolge von Erik ...

Josef Harb wurde an der Spitze der Interessenvertretung bestätigt.
Aktuelles
17.11.2020

Alea iacta est - die Würfel sind gefallen: Die Bundesinnung der Fahrzeugtechnik hat sich neu konstituiert. Zu einer Wachablöse kam es im Bereich der Karosseriebauer, der amtierende ...

Werbung