Direkt zum Inhalt

carplus fördert Versicherungs-Ausbildung

14.07.2014

Immer mehr Autohaus-Kunden erwarten vom Autoverkäufer kompetente Beratung in Sachen  Finanzierung und Versicherung.

Franz Ferdinand Gugenberger

Die Bildungsakademie der Österreichischen Versicherungswirtschaft BÖV bietet daher eine speziell auf den Autohandel abgestimmte Fachausbildung für Kfz-Versicherungen an. Die Inhalte können via E-Learning bequem von zu Hause aus erlernt werden, die Prüfung zum/zur „KFZ-Versicherungsfachmann/frau BÖV“ kann in allen Landeshauptstädten absolviert werden. Das Zertifikat dient als Nachweis der fachlichen Qualifikation für den Eintrag in das Versicherungs-Vermittlerregister. Nur mit dieser Eintragung dürfen Autohäuser eigenständig Versicherungen vermitteln. carplus bietet nun allen seinen aktiven Partnern an, 50 Prozent der Kurs- und Prüfungskosten zu ersetzen. Diese betragen inklusive Prüfungsgebühr netto EUR 520,- (bzw. EUR 720,- mit spezieller Prüfungsvorbereitung).

carplus Geschäftsführer Franz Ferdinand Gugenberger empfiehlt die die KFZ-Fachausbildung über BÖV, da sie Voraussetzung dafür sei, die komplexen Inhalte im Kundengespräch glaubwürdig zu vermitteln. Nähere Informationen zu Ausbildung, Lernunterlagen, Schulung und Prüfung gibt es unter www.boev.at.

Autor/in:
Redaktion KFZ Wirtschaft
Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
16.02.2017

Carplus und myStromer AG kooperieren und schaffen eine maßgeschneiderte Versicherung für E-Bikes und schnelle Pedelecs.

Zwei sind sich einig: Franz F. Gugenberger (Carplus-Geschäftsführer) und Michael Schwaiger (Santander Kfz-Direktor) (v.l.)
Aktuelles
15.12.2016

Die Santander Consumer Bank holt sich mit Dezember carplus als Kooperationspartner mit ins Boot und erweitert sein Versicherungsangebot dadurch für die Endkunden.

Franz Ferdinand Gugenberger,  GF Carplus
Finanzen & Versicherung
14.06.2016

Carplus bietet dem Autohandel ein Vollsortiment an Gebrauchtwagen-Versicherungen aus einer Hand an.

Werbung