Direkt zum Inhalt

Countdown zum Produktionsstart des ID.3

31.10.2019

Seit 2018 wird der VW-Standort Zwickau zum reinen E-Auto-Werk umgebaut. Am 4. November startet die Produktion des ID.3.

Im Beisein der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel und VW Konzernchef Herbert Diess wird der erste ID.3 am 4. November 2019 im Werk Zwickau vom Band laufen. Der ID.3 ist das erste Modell neuester Generation, das Volkswagen im Rahmen seiner weltweiten E-Offensive auf die Straße bringen wird. Als erster Volumenhersteller überhaupt stellt Volkswagen dafür eine große Automobilfabrik vollständig vom Verbrennungsmotor auf Elektromobilität um. Die schrittweise Transformation des Standortes läuft bereits seit 2018 und ist im Jahr 2021 vollständig abgeschlossen. Zwickau wird damit zum größten und leistungsfähigsten E-Auto-Werk Europas. „Mit dem Produktionsstart des ID.3 bricht für Volkswagen eine neue Ära an – vergleichbar mit dem ersten Käfer oder dem ersten Golf“, sagt Thomas Ulbrich, Vorstand E-Mobilität bei VW. Der kompakte Game-Changer wird mit rund 1.700 Robotern, fahrerlosen Transportsystemen und voll-automatisierten Fertigungsprozessen hergestellt. Parallel läuft die Fertigung des klassischen Golf Variant noch bis Mitte 2020 weiter. Ab Sommer 2020 wird dann auch die zweite Fertigungslinie auf die Produktion von E-Autos umgestellt. In der finalen Ausbaustufe ab 2021 wird die Zwickauer Mannschaft bis zu 330.000 rein elektrische Autos pro Jahr fertigen. Dann werden in den Werkhallen sechs Modelle auf MEB-Basis für drei Konzernmarken gebaut: Volkswagen, Audi und SEAT. Zwickau wird damit zum größten und leistungsfähigsten E-Auto-Werk Europas.

Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
10.10.2019

Licht- und Elektronikexperte Hella gibt Fahrzeugen mit geräuschlosen Motoren einen Sound, der einem herkömmlichen Verbrennungsmotor ähnelt.

Haimo Aichmaier, GF Austrian Mobile Power
Aktuelles
02.10.2019

Rund 6.300 Menschen absolvierten eine Testfahrt mit einem E-Auto bei den Krone E-Mobility Play Days am Red Bull Ring.

Franz Piribauer (Stadtrat Wiener Neustadt), Jochen Danninger ( GF ecoplus), Christine Scharinger (Raiffeisen Leasing GmbH), Hubert Schrenk (Projektmanager ecoplus), Claus Zeppelzauer (Bereichsleiter ecoplus) (v.l.)
Aktuelles
25.09.2019

Letzte Woche ging in Wiener Neustadt die 5. Fachtagung „e-mobil in niederösterreich“ mit einem Teilnehmerrekord von mehr als 200 Fachbesuchern über die Bühne.

Verkaufsberater Eduard Malle und Moon-Chef Robert Steinböck (v.l.) an einer Moon-Ladesäule.
Aktuelles
23.09.2019

Unter dem Markennamen MOON stehen die E-Mobilitäts-Experten der Salzburger Porsche Holding allen Autobesitzern, die von Verbrennern auf Stromer umsteigen wollen, mit Rat und Tat zur Seite.

Einzelhandelssprecher Josef Schirak im KFZ Wirtschaft-Interview
Aktuelles
23.09.2019

Einzelhandelssprecher JOSEF SCHIRAK spricht im KFZ Wirtschaft-Interview über das Verhältnis Hersteller versus Händler, über E-Auto-Quoten und die Zukunft des Autohauses.

Werbung