Direkt zum Inhalt

Cromax zurück auf der Automechanika

11.08.2014

Nach zwölf Jahren kehrt Cromax im September 2014 als eigene Marke auf die Automechanika in Frankfurt zurück.  

Rudolf Weismann, Betriebsleiter bei Lack & Technik, verspricht: „Wir werden an unserem Stand neue, innovative Produkte und Dienstleistungen ausstellen, mit denen unsere Karosserie- und Lackierfachbetriebe ihre Produktivität weiter steigern können.“ Dazu gehört auch die neue web- und cloud-basierte Farbtonfindungstechnologie der neuen Generation, die für Lackierbetriebe eine überaus nützliche Ergänzung in Sachen Farbtonfindung darstellt. Ebenso werden auf der Automechanika die Spektralfotometer ChromaVision und ChromaVision Pro der zweiten Generation vorgestellt. 

Werbung

Weiterführende Themen

Die Farbtonfindung über VIN ist praktisch, aber nur eine Richtschnur - überprüfen muss es der Lackierer. 
Aktuelles
09.12.2020

In Zusammenarbeit mit der Bundesinnung Fahrzeugtechnik und der Interessengemeinschaft für Fahrzeugtechnik und Lackierung (IFL) gestaltet die KFZ Wirtschaft eine Serie zur Vermeidung von Fehlern ...

Rudolf Weismann (l.) und sein Sohn Andreas führen das Unternehmen Lack & Technik durch die Krise.
Aktuelles
19.03.2020

Rudolf Weismann, Gründer des Linzer Unternehmens Lack & Technik, hat seinen Betrieb rechtzeitig für die Krise gerüstet.

Intensive und effiziente Schulungen im Rahmen der Netzwerktagung.
Lack Special
20.11.2019

Ende September lud LACK & TECHNIK als Österreich-Importeur von Cromax und Five StarNetzwerkbetreiber die Partnerbetriebe des Karosserie- und Reparaturnetzwerks zur jährlichen Netzwerktagung ...

Anlässlich des 25-jährigen Firmenjubiläums übergibt Gründer Rudolf Weismann (l.) die Lack & Technik-Geschäftsführung an seinen Sohn Andreas Weismann.
Lack Special
21.05.2019

Seit 1994 setzt das Linzer Familienunternehmen LACK & TECHNIK auf hochwertige Produkte und Serviceleistungen für Lackierbetriebe.

Aktuelles
16.05.2019

Die Automechanika veranstaltet den ersten internationalen Lack & Karosserie Wettbewerb der Messegeschichte.

Werbung