Direkt zum Inhalt
 

Daimler baut zweite Batteriefabrik

27.10.2016

Daimler startet die Bauphase für eine zweite Batteriefabrik am Standort Kamenz und geht damit einen weiteren Schritt in Richtung Elektromobilität.

Mit einer Investition von rund 500 Millionen Euro entsteht in Kamenz bei der hundertprozentigen Daimler-Tochter Accumotive eine der modernsten und größten Batteriefabriken Europas. Zum offiziellen Spatenstich trafen sich die Daimler Vorstände Thomas Weber und Markus Schäfer mit Accumotive Geschäftsführer Frank Blome, dem sächsischen Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich sowie weiteren Vertretern aus Politik und Wirtschaft. „Bis 2025 werden wir allein im Pkw-Segment mehr als zehn reine Elektrofahrzeuge im Portfolio haben“, so Thomas Weber. Parallel dazu treibt Daimler seine Plug-in-HybridOffensive und die Einführung von 48-Volt-Systemen voran. „Hocheffiziente Batterien sind ein wichtiger Bestandteil unserer Strategie - sie sind integraler Teil der Fahrzeugarchitektur und kein Produkt von der Stange“, betont Weber.

Autor/in:
Redaktion KFZ Wirtschaft
Werbung

Weiterführende Themen

Eingelagerte Starterbatterien sollten regelmäßig auf ihre Spannung überprüft und gegebenenfalls aufgeladen werden.
Sonderthemen
11.09.2018

Der österreichische Batteriehersteller Banner erklärt, worauf es bei der korrekten BATTERIEEINLAGERUNG und der Kundenübergabe ankommt.

Andreas Bawart, Eigentümer und käufmännischer GF Banner Batterien
Aktuelles
21.06.2018

Der heimische Batteriehersteller Banner knackt erstmals die 300-Millionen-Umsatzgrenze.

Gut versteckt: die Varta AGM-Start- Stop-Batterie in einem Audi Q7 quattro
Sonderthemen
18.05.2018

Microhybrid-Systeme boomen, da sie in puncto Kosteneffizienz dem Fullhybrid derzeit ebenso überlegen sind wie dem rein elektrischen Antrieb. Batteriehersteller Johnson Controls hat die Zeichen der ...

KFZ-Teilehandel
14.12.2017

Der Batteriehersteller Banner lädt zum Presse-Workshop und gewährt tiefe Einblicke in den europäischen BATTERIEMARKT und in den Umgang mit Blei-Säure-Batterien.

Werbung