Direkt zum Inhalt
Martin Schmidt, Geschäftsführer der Wiener Schubertgarage, schätzt die Zeitersparnis durch den neuen EBV-Workflow.

Der schnelle Weg zur Ersatzplakette

23.09.2019

Mit dem neuen Workflow in der EBV lässt sich eine Ersatzplakette so unkompliziert und zeitsparend wie nie zuvor erstellen und drucken – ein Service, das in §57a-Werkstätten zum Alltag gehört.

Martin Schmidt und Alexander Kaiser betreiben die traditionsreiche freie Mehrmarkenwerkstatt „Schubertgarage“ in Wien-Alsergrund. Als EBV-Anwendern steht ihnen ein praktisches Werkzeug zur Ausstellung von Ersatzplaketten zur Verfügung. „Mit dem neuen Workflow geht das nun deutlich einfacher und schneller als früher“, sagt Martin Schmidt anerkennend. Die Ausstellung von Ersatzplaketten fällt an, wenn ein Kunde sein Pickerl beispielsweise beim Eiskratzen beschädigt hat, oder wenn die nach einem Steinschlag beschädigte Frontscheibe ausgetauscht werden muss. „Auf der EBVSeite kann ich alle Fahrzeugdaten per Mausklick aus der Zulassungsdatenbank abrufen und in das Dokument einfließen lassen“, erklärt Kfz-Technik-Meister Schmidt. Früher mussten alle Daten abgetippt werden – eine zeitaufwendige und fehleranfällige Prozedur, die zum Glück nun Geschichte ist.

SCHRITT-FÜR-SCHRITT-ANLEITUNG

1. Klicken Sie auf der EBV-Startseite in der Kachel „Gutachten“ auf „Ersatzplakette erstellen“.
2. Geben Sie in das aufscheinende Fenster folgende Daten ein:
▶ alte Plakette oder
▶ Erstzulassungsdatum und Kennzeichen oder
▶ Erstzulassungsdatum und FIN (Fahrzeug-Identifizierungsnummer)
3. Befüllen Sie die leeren Felder im Reiter „Fahrzeug/Zulassungsbesitzer“ mittels Klick auf „Zulassungsdatenbank“ und fügen Sie notwendige Ergänzungen ein.
4. Klicken Sie dann auf den Reiter „Ersatzplakette“, wählen Sie die gewünschte Plakette aus und klicken Sie anschließend auf den Button „Drucken“.
5. Über den angezeigten Link können Sie die Bestätigung zur Ausgabe einer Ersatzplakette drucken.

Werbung

Weiterführende Themen

Mängelkatalog Abo 2019
EBV
27.05.2019

Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu dürfen, dass das Mängelkatalog Abo 2019 vom bmvit approbiert wurde.

Sieger des Kreativwettbewerbes sind die Lehrlinge der LBS Eggenburg. Direktor Christian Bauer (Mitte) und Roland Hausstätter (Prokurist bei Stahlgruber, Sponsor des Hauptpreises, ganz r.) gratulierten.
Aktuelles
26.01.2017

Der Kreativwettbewerb der KFZ Wirtschaft ist entschieden: Im Rahmen des Ausstellerabends auf der Autozum in Salzburg wurden drei Lehrlingsteams aus den Berufsschulen Eggenburg, Wien und Arnfels ...

Aktuelles
22.09.2016

Gemäß § 57c Abs. 5 Z 7 KFG idF der 32. KFG-Novelle wird den ermächtigten Stellen der zuletzt (im Zuge der letzten Begutachtung) erfasste Kilometerstand der Fahrzeuge, die wiederkehrend begutachtet ...

Werbung