Direkt zum Inhalt

Die Innungs-Roadshow 2020

18.12.2019

Zwischen 14. Jänner und 6. Februar 2020 startet die Bundesinnung der Fahrzeugtechniker eine Roadshow zum blauen Probefahrtkennzeichen. Unterstützt wird die Aktion von automotive services, der KFZ Wirtschaft, DAT und Garanta.

Bundesinnungsmeister Josef Harb

Das blaue Probefahrtkennzeichen hat in Österreich eine lange Tradition. Die mit dieser Tradition einhergehenden Vorschriften sind nicht einfach zu verstehen und werden deshalb nicht immer eingehalten. Um Abhilfe zu schaffen startet nun eine Aufklärungs-Initiative. Im Zeitraum von 14. Jänner  bis 6. Februar 2020 führen die Innungen der Fahrzeugtechnik in allen Bundesländern bei 11 Veranstaltungen eine Roadshow zum blauen Probefahrtkennzeichen durch. Die Veranstaltungen zeigen, wie mit den gesetzlichen Bestimmungen zu Probefahrten gemäß § 45 KFG 1967 umzugehen ist. Anhand von praktischen Beispielen wird über den richtigen Umgang mit den Probefahrtkennzeichen und den dafür notwendigen Dokumentationen informiert. Zu allen offenen Fragen und Problemstellungen stehen Experten Rede und Antwort. Unterstützt wird diese Initiative der Bundesinnung von automotive services, Garanta Versicherung, KFZ Wirtschaft und DAT. Achtung, bitte gleich anmelden, da teilweise bei diesen Veranstaltungen die Teilnehmeranzahl begrenzt ist.  „Dass die Vorschriften nicht immer einfach verständlich sind, resultiert oft daher, dass sie mit anderen Gesetzen einhergehen. Im Jahr 2010 gab es in Österreich noch 40000 Probefahrt- Kennzeichen auf Österreichs Straßen, heute sind es etwas mehr als 26000. Die Differenz von 14000 Kennzeichen sind sicher nicht immer freiwillig an die Behörde retourniert worden“,  so Bundesinnungsmeister Josef Harb.

Die Termine

Wien

14.01.2020 Wien 18:00 bis 21:00 Uhr

Tirol

16.01.2020 Innsbruck 15:00 bis 18:00 Uhr

Vorarlberg

17.01.2020 Feldkirch 13:30 bis 17:00 Uhr

Burgenland  

20.01.2020 Oberpullendorf 14:00 bis 17:00 Uhr

Oberösterreich

22.01.2020 Ried 17:00 bis 20:00 Uhr

Steiermark

23.01.2020 Graz 16:00 bis 19:00 Uhr

Niederösterreich

28.01.2020 Ardagger 18:00 bis 21:00 Uhr    

Oberösterreich

29.01.2020 Kirchdorf 17:00 bis 20:00 Uhr

Niederösterreich

30.01.2019 Mold bei Horn 18:00 bis 21:00 Uhr

Oberösterreich

05.02.2020 Linz 17:00 bis 20:00 Uhr

Kärnten

06.02.2020 Klagenfurt 16:00 bis 19:00 Uhr

 

Direkte Anmeldung:  https://www.wko.at/branchen/gewerbe-handwerk/fahrzeugtechnik/anmeldung-roadshow.html

Mehr Informationen: https://www.wko.at/branchen/gewerbe-handwerk/fahrzeugtechnik/fragen-und-antworten-zum-probefahrtkennzeichen.html#heading_Termine

 

Rückfragen:

Dipl. Oec. Andreas Westermeyer, MLS

Bundesinnungsgruppe Metall-Elektro-Sanitär-Mechatronik-Fahrzeugtechnik

Wirtschaftskammer Österreich

Schaumburgergasse 20/4 | 1040 Wien
T +43 (0)1 505 69 50-128 | F +43 (0)1 25330339320
westermeyer@bigr2.at | W  http://www.wko.at

Werbung

Weiterführende Themen

Michaela Rockenbauer (Obereder) und Andreas Westermeyer (Bundesinnung)
Aktuelles
14.09.2017

Betriebsnachfolgen sind präzise und im Detail zu planen, zumal diese grundlegende Entscheidung den NACHFOLGER auf lange Zeit bindet. Obereder und Bundesinnung unterstützen.

Die österreichische Delegation bei der CITA-Tagung in Zagreb: Josef Puntinger, Andreas Westermeyer (Bundesinnung) und Walter Nissler (ehem. Infrastrukturministerium).
Aktuelles
01.08.2017

Der Weltverband der internationalen Fahrzeuginspektion (CITA) hielt in Zagreb seine Generalversammlung ab. Vertreter aus über 70 Ländern berieten über die Zukunft der periodischen ...

Das EuroDFT-Paket besteht aus PassThru-Universaladapter, komplett eingerichtetem Laptop und Software.
Aktuelles
19.04.2017

Ein brisantes Thema behandelte die Österreichische Bundesinnung der Fahrzeugtechnik an ihrem Funktionärsbranchentag. Über die Chancen und Risiken der DIGITALISIERUNG des Werkstattalltags sprachen ...

Werbung