Direkt zum Inhalt
Vienna Autoshow 2020, Messe Wien

Die nicht mehr so große Schau

12.02.2020

VIENNA AUTOSHOW 2020 40 Marken präsentierten 330 Neuwagenmodelle, ein Highlight war die E-Mobility-Area. Aber: 13 große Marken fehlten. Und Reed verzeichnete geringfügig weniger Besucher als im Vorjahr.

Oliver Schmerhold, Direktor ÖAMTC (2.v.l.); Benedikt Binder- Krieglstein, CEO Reed Exhibitions; Bundministerin Leonore Gewessler; Günter Kerle, Sprecher der Automobilimporteure; Philipp Halla, GF Instadrive.

In den vier Messetagen (16. bis 19. Jänner 2020) passierten exakt 160.680 Besucher (um 3.500 weniger als im Vorjahr) die Drehkreuze der Messe Wien. Vienna Autoshow und Ferien-Messe bilden alljährlich den Messeauft akt von Veranstalter Reed Exhibitions. Neben den 40 Automobilmarken, die insgesamt 330 Neuwagen präsentierten, glänzten 13 renommierte Marken mit Abwesenheit: Citroen, FCA (Alfra, Fiat, Jeep), Jaguar-Land Rover, Kia, Lexus, Toyota, Mazda, Nissan, Maserati und Volvo. Das Rahmenprogramm war diesmal breit gefächert: E-Mobility-Area, SUV-Experience, Fahrsimulatoren und der Fachkongress „Vernetzte Mobilität“ (siehe Seite 16) sorgten neben den 40 ausstellenden Automarken für ein reichhaltiges Angebot.

„Wir trachten danach, Ökonomie und Ökologie im Einklang weiterzuentwickeln. Wir haben großes Interesse daran, dass Arbeitsplätze, Forschung, Entwicklung und Wertschöpfung in Österreich erhalten bleiben“ ANDREAS OTTENSCHLÄGER, ÖVP VERKEHRSSPRECHER

POLIT-PROMINENZ AM ERÖFFNUNGSTAG

Bundesministerin Gewessler und ÖVP-Verkehrssprecher Ott enschläger besuchten die Messe Wien. E-Mobilität, Innovationen und neue Verkehrskonzepte standen im Fokus der Besuche der zwei Politiker. Ein gemeinsamer Rundgang über die Vienna Autoshow führte Bundesministerin Leonore Gewessler und Benedikt Binder-Krieglstein (CEO Reed Exhibitions) zur offiziellen Eröffnung der EMobility Area. Diese Sonderschau war heuer achtmal größer als im Vorjahr. Andreas Ottenschläger unterstrich das mit dem neuen Koalitionspartner gesetzte Ziel „Ökonomie und Ökologie im Einklang weiterzuentwickeln“ und das „große Interesse daran, dass Arbeitsplätze, Forschung, Entwicklung und Wertschöpfung in Österreich erhalten bleiben.“

Autor/in:
Wolfgang Bauer
Werbung

Weiterführende Themen

Oliver Schmerhold, Direktor ÖAMTC (2.v.l.); Benedikt Binder-Krieglstein, CEO Reed Exhibitions; Bundministerin Leonore Gewessler; Günter Kerle, Sprecher der Automobilimporteure; Philipp Halla, Geschäftsführer Instadrive
Aktuelles
16.01.2020

Bundesministerin Gewessler und ÖVP-Verkehrssprecher Ottenschläger besuchten die Messe Wien. E-Mobilität, Innovationen und neue Verkehrskonzepte standen im Fokus der Besuche der zwei Politiker.

Hannes Brandacher (Betriebsleitung Jenbach), Werner Konrad (Betriebsleiter Innsbruck), Dorothea und Edi Linser (GF). (v.l.)
Aktuelles
15.01.2020

Auto-Linser ist neuer Kia-Partner in Innsbruck und in Buch bei Jenbach. 

Aktuelles
09.01.2020

Die Vienna Auto Show 2020 steht vor der Tür. Rund 330 Neuwagen warten auf Tausende Besucher und läuten das heurige Autojahr stimmungsvoll ein.

Hans Peter Schützinger kann ein positives Fazit zum Geschäftsjahr 2019 ziehen.
Aktuelles
19.12.2019

Bei der alljährlichen Pressekonferenz der Porsche Holding Salzburg in Wien kann das Unternehmen erfreuliche Zahlen vorweisen. Überraschungen gibt es bei den Marken.

Aktuelles
12.12.2019

Von 16. bis 19. Jänner werden auf Österreichs größter Autoshow in der Messe Wien hunderte neue Modelle, darunter zahlreiche Premieren, präsentiert.

Werbung